Mix
Mix

 

some postings which I created on facebook 31st august - 17th oct 2018
filed under mix


stories mix posted on facebook

31st aug: mein Blog ist jetzt auch wieder auf dem neuesten Stand^^*

1st sept: es ist ja nicht nur so, dass ich manchmal einfach sehr gerne Herzen in Öl auf Leinwand male (so wie heute dieses fliegende Herz) ... auch die Momente in welchen diese Herzen ihr neuen Besitzer/innen finden, sind oftmals ganz besonders. Wie z. B. beim lesbisch schwulen Straßenfest: Ein kleines Gemälde mit "I <3 U" hing irgendwo zwischen meinen anderen Gemälden von der Standdecke. Ein junger etwa 25jähriger, sportlich attraktiver Machokerl und wohl eher hetero … fragte etwas schüchtern nach dem Preis von diesem kleinen "I <3 U" Gemälde. Er kaufte es und sobald er es in Händen hielt … hatte er es gaaaanz eilig damit irgendwo hinzugehen … <= Dies war eine sehr schöne und ergreifende Situation, welche im Fortlauf lediglich Spekulationen zulässt … aber eines ist sicher: Er schenkte dieses kleine "I <3 U" Gemälde jemandem von seinem ganzen Herzen* <3

1st sept: eins … zwei … DREI !!! Mercedes Rennwagen vor der Toy Boy Bar^^* :) … also wenn man da wohnt wo ich wohne … braucht man keinen Fernseher mehr^^* =D

2nd sept: ^^ Vergiss niemals wo und wer deine Familie ist! ^^ ... deshalb werde ich auch immer wieder mal zwischendurch ne Regenbogenfahne malen* Schönen Sonntag an meine liebe Regenbogenfamilie* <3

4th sept: hab´ ich doch gut gemacht bisher ... oooooder!? :) ... meine Komplettverwandlung von "Master Patrick dem Fotografen mit der schwarzen/goldenen Maske von welchem fast niemand das Gesicht kannte (von 2005 - 2014)" zu heute "Patrick Bartsch dem Maler für Öl auf Leinwand von welchem jeder das Gesicht kennt!"

nichts desto trotz habe ich natürlich etwas zu "15 Jahre Folsom Berlin" zu sagen ... und freue mich seeeehr, daß blu mich dazu eingeladen hat!* Danke sehr* :* <3 ... nachzulesen auf Seite 4*

4th sept: … beim lesbisch schwulen Straßenfest sagten einige zu mir … sie wollen "mehr mehr mehr abstrakte Portraits!"
okokok* … und jetzt gibt´s hier heute ein neues abstraktes Portrait* :* <3

4th sept: Also jetzt mal so im ernst: jajaja ich weiß Ernst ist jetzt 4 Jahre alt =D … also diese Masse an hochklassig teuren Autos hat es bis vor einem Jahr noch nicht hier gegeben! Wohne ja schon 14 Jahre hier und sehe das Treiben in dieser Straße jeden Tag. Irgendetwas ist passiert: Viele haben Berliner Kennzeichen und viele auch nicht* :) … aber ich sehe das so: ´arm aber sexy´ ist vorbei: Der/die Beriner/in zeigt mittlerweile wieder was er/sie hat … und zwar so richtig!

Mittlerweile sind sooooooo viele Luxuskarossen jeden Tag hier! … ich mag diese Autos ja sehr, da ich diese lediglich danach beurteile ob diese gut designed sind … oder eben nicht* … und dieser Porsche ist echt der Hammer!^^* :* <3 … und hinter dem blauen Lieferwagen stehen nochmal drei Luxuskarossen ...

5th sept: hab da mal bitte eine ´Lebensfrage´ an die Älteren unter meinen fb-Freunden: Ist es eigentlich normal, dass ich erst jetzt mit 44 Jahren das Gefühl habe in "meinem Leben" angekommen zu sein?
Ich empfinde alles was bisher in meinem Leben geschah als Vorbereitung auf das, was ich die nächsten Jahre leben darf. Das ´Herumgezapple´, das ´Chaotische´, das ´Ausprobieren´ und das ´Im Kreis drehen´ … scheint alles vorbei zu sein! Diese Ruhe für mein zukünftiges Leben hätte ich mir eigentlich schon eher gewünscht ...

Bin ich mit 44 Jahren da ein Spätzünder? oder ist alles normal und im grünen Bereich?

JA! Diese Frage beschäftigt mich schon eine ganze Zeit lang ...

5th sept: Der großartige mittlerweile verstorbene Künstler Golo Gott bei seiner Performance in der Werkstattgalerie so um 2008 … bei welcher er seinen in Farbe getauchten Kopf über am Boden liegende Leinwände rollte^^* <3

Mit solchen Skizzen in Öl auf Leinwand möchte ich dazu beitragen, dass so wundervolle, kreative Ereignisse aus dem Berlin der Nullerjahre nicht ganz vergessen werden … <3

6th sept: Septemberinfo für meine Steinbockfamilie: "welcome back to the revolution!" hahaha =D so beginnt sie mit ihrer Tarotlesung für uns^^* Sie ist die Beste! Ihr Bruder und beste Freundin sind Steinböcke … so weiß sie wirklich worüber sie spricht! … und für mich passt es wieder voll und ganz!* Dieses Video bekommt wieder mal: Prädikat ansehenswert! ^^* <3

6th sept: (Gemäldeinfo:) Georg habe ich schon vor etwa 22 Jahren fotografiert. Dieses Fotoshooting fand im Grand Hotel Wien statt. Ich hatte dort 3 Jahre lang gut gearbeitet und einfach gefragt, ob ich auch mal ein Fotoshooting dort machen dürfe. Man genehmigte es mir und so lud ich Georg zu einem Fotoshooting in die Kavaliersbar des Grand Hotel Wien ein ...

7th sept: fabulous Joshua Kane is for sure one of THE BEST fashion designers right now! ^^* it´s awesome to follow his stunning way* :* <3 LOVE IT* <3

7th sept: ^^ Infotafeln ^^

zur Zeit arbeite ich an zwei großen Infotafeln: eine für meine ´Maskenjahre´ und eine für meine Jahre als Fotograf. Die kommen dann in mein Atelier und kann diese auch bei Ausstellungen mitnehmen.
Bei Fragen über meine Vergangenheit kann ich dann einfach auf diese Infotafeln verweisen und brauche mir dann nicht mehr den Mund fusselig zu reden* :)

Falls irgendjemand schon mal Infotafeln gemacht hat und Tipps hat, an was ich auf jeden Fall denken soll … bin ich für jeden Tipp dankbar* <3 … ist nämlich garnicht so einfach gute Infotafeln zu gestalten ...

7th sept: passend zu Folsom Berlin gibt´s natürlich nen Fetischgemälde. Die Vorlage dazu stammt allerings von einem Foto vom CSD Berlin 2009. Ein junger Kerl fragte mich, ob er mal mit meinen Ledersachen raumlaufen dürfte ... allerdings in der Sklavenrolle. Für mich war das ok und so ging ich mit ihm ein paar Stunden über den Berliner CSD 2009 ´spazieren´. Es war eine abstrakte Situation, denn viele Kerle mit schwarzer Ledermaske gab es zu dieser Zeit nicht beim CSD ... und so nahmen viele (welche mich kannten) an, dass ich derjenige war. So passierten eigenartige Dialoge ... wie z.B.: jemand welcher mich nicht ohne Maske kannte, fragte: "hahaha ist das Master Patrick an der deiner Leine!?" Worauf ich antwortete: "Ne, ist er nicht!" ... und er dann wieder: "sieht aber ganz so aus!" ... und ich dann: "er ist es aber nicht!" usw. :)

<3 HAPPY FOLSOM BERLIN 2018 an alle* <3

7th sept: OH^^ WOW^^ es gibt dieses Jahr hier sogar einen <3 MR. LEATHER RUSSIA <3 … ist eben mit Schärpe an meinem Balkon vorbeigegangen* :* <3

8th sept: für heute habe ich wieder mal ein abstraktes Gemälde in Öl auf Leinwand fertig gemacht^^* (ist auch schon verkauft.)

8th sept: weiß bitte jemand wo das "Puppies Race" um 14 Uhr bei Folsom stattfindet? möchte es gerne sehen* :) :* <3

9th sept: Danke sehr für diesen suuupermegatollen Folsom Nachmittag und Abend^^ WOW das hat wieder mal so richtig Spaß gemacht* ?? I love you* <3

11th sept: auf dem Dach vom Palast der Republik rumliegen ... Selfies machen ... und Demos von oben fotografieren ... <= gehörte zu meinen Lieblingsbeschäftigungen im Jahr 2004* ... da war ich 30 Jahre alt ... (Bin gerade am Archivdurchwühlen*)

11th sept: ´Künstler zu werden!´ <= das ist nicht einfach so passiert! Dies war eine bewusste Entscheidung welche ich in meiner Wohnung in Köln im Jahr 2003 traf. (als direkter Nachbar von Kardinal Meisner. Auf meinem Balkon sieht man hinter mir das Maternushaus. <=für jene für welche dieses ein Begriff sein sollte)) Ein paar Wochen nach diesem Foto folgte ich dem Ruf und zog um ... in das damalige Zentrum der Kunst: nach BERLIN <3

12th sept: Dieser wundervolle Mensch Klaus Wowereit war als Bürgermeister von Berlin etwas ganz besonderes! Er gab uns Kreativen Raum und interessierte sich für uns! Das tat sehr gut ... besonders da ich als Neuling in Berlin ankommen war* Ich fühlte mich willkommen! Danke sehr Wowi* <3 (... auf diesem Foto mit Rinaldo Hopf im Schwulen Museum*)

13th sept: ... bestimmt eine meiner stärksten Fotografien: Barack Obama als Präsidentschaftskandidat am 24.07.2008 in Berlin* <= Diese Fotografie muß natürlich auch unbedingt auf meine neue ´Patrick Bartsch Infotafel´ ^^* <3

13th sept: ^^ da Vinci ^^

seit gestern male ich mit meinen neuen ´da Vinci Pinseln´ (<= ja, diese heißen so*).
Habe natürlich einen Teil der Einnahmen vom Lesbisch Schwulen Straßenfest in neues Material investiert ... und natürlich in das Beste!^^* Diese da Vinci Pinsel kosten schnell mal 50 Euro pro Stück!* DANKE an alle, welche Gemälde bei mir kaufen und somit meine Weiterentwicklung als Maler fördern! :* <3
Aber zurück zu den da Vinci Pinseln: aaalso ich hätte mir nie gedacht, daß es so ein großer Unterschied ist ob man mit gewöhnlichen Pinseln oder mit so hochqualitativen Pinseln malt: ES IST DER ABSOLUTE HAMMER! Diese Pinsel malen endlich das was ich will und nicht was die Pinsel wollen! :) Es ist als ob man von einem 80 PS in ein 320 PS Auto umsteigt oder anstelle eines Glassteines plötzlich einen Brillanten am Finger trägt :) Man muß sich komplett umstellen und im Grunde genommen muß ich das Malen neu lernen! <= Aber es macht riesengroßen Spaß so und hoffentlich werdet auch ihr alle den Unterschied in meinen neuen Gemälden in Öl auf Leinwand erkennen*

<3

15th sept: mit 44 endlich geschafft: jetzt sehe ich aus wie ne Mischung aus Michael Jackson und Ronaldo =D .... oder etwa nicht!? :) :) :)

16th sept: I <3 BERLIN MARATHON* <3

16th sept: hahahaha =D genau meine Geschichte als Maler!^^

Es hat noch immer keine einzige Kunstzeitschrift, Tageszeitung, ... und nicht mal die Siegessäule :* über mich als Maler berichtet ... also nicht mal in einer Aufzählung à la "50 Neue Maler aus Berlin" oder so ähnlich!
Somit existiere ich in der Kunstwelt im Grunde genommen garnicht *UUUPS* :( :( :(
das einzige was mich etwas beruhigt: van Gogh ergings zu Lebzeiten auch nicht viel besser ... :* <3

18th sept: Diese wundervollen lieben Menschen machten den gestrigen Abend zu einem ganz besonderen Abend* <3 Bei einem gemeinsamen Abendessen weihten wir meinen neuen Esstisch im Atelier ein ... dieser Esstisch welcher symbolisch für nichts Geringeres stehen soll, als den Beginn eines neuen Lebensabschnitts^^*

Es war ein großartiger Abend* DANKE SEHR an alle* :* <3

19th sept: ... mindestens vier Menschen hatten dieses Gemälde bereits in Händen ... ernsthaft darüber nachgedacht es zu kaufen ... und sich dann doch für ein anderes Gemälde entschieden. Eigentlich ganz gut so ... denn ich habe gerade gemerkt, daß es ziemlich gut auch bei mir in die Wohnung passt* :) <3

20th sept: ^^ Anfänger oder kein Anfänger´ ^^

Daumen hoch für ´Anfänger´
Herz für ´kein Anfänger´
Lachen für ´mir doch egal´ =D

Jetzt interessiert es mich aber doch: Selbst sehe ich mich in der Malerei noch als Anfänger ... jedoch wurde mir heute erklärt, daß ich ´kein Anfänger´ mehr sei ...
Habe 2011 mit Null Grundkenntnis mit der Malerei in Öl auf Leinwand begonnen ... und sehe mich noch immer als Anfänger ... oder bin ich keiner mehr? Bitte seid so lieb und helft mir mit dieser Abstimmung etwas mehr Klarheit in mein Malerbewußtsein zu bringen* Dankeschön* :* <3

Anfänger zu sein hat nämlich auch so seine Vorteile* :) ... und wenn ich kein Anfänger mehr bin ... was bin ich dann?

21st sept: ^^ ... über die Leinwand hinaus zu denken! ^^ <= das war mir schon immer wichtig!^^* Vor genau 10 Jahren präsentierte ich ein Gemälde (das war noch mit Acryl auf Holz) so beim Lesbisch Schwulen Straßenfest 2008 ... dazu gab es regelmäßig Performances von mir*

jajaja, ich bin heute noch immer am Archiv durchwühlen ... und am ´Patrick Bartsch Infotafeln´ gestalten* :* <3

21st sept: ... meine Pflanzenecke ist zur Zeit besonders schön* :) Schau mal lieber Dieter wie schön die Gladiolen aufgegangen sind* :* <3 Dankeschön* <3

22nd sept: ^^ es macht mich selbst baff! ^^

´deine Gemälde sehen aus wie von Hockney´ ... ´sieht aus wie Gerhard Richter´ ... ´typisch der Stil von Francis Bacon´ ... <= solche Reaktionen auf meine Gemälde bekomme ich seit Jahren!
Bisher habe ich diese Kommentare eher ignoriert ... aber heute habe ich mal darüber nachgedacht, daß es im Grunde genommen so rischtisch toll ist, wenn Gemäldebetrachter mit solchen Kommentaren daherkommen* :) :* <3

genau genommen macht es mich ... im positiven Sinne ... ´richtig baff´!

Ich freue mich darüber! Dankeschön* :* <3

22nd sept: ^^ ... und so schließt sich der Kreis! ^^

Mein Markenzeichen ´die schwarze Ledermaske´ (von 2006 bis 2012) öffnete mir damals Türen zu Szenerien welche mir wohl sonst verschlossen geblieben wären. Dort fotografierte ich eifrigst ... und heute dienen mir diese Fotografien als Vorlagen für Gemälde in Öl auf Leinwand. <= ... und so schließt sich der Kreis! <3

23rd sept: <3 Helmut Berger <3 einer der größten Filmstars welchen der europäische Kinofilm jemals hervorgebracht hat! Man mag ihn oder auch nicht. Für mich zählt er zu DEN BESTEN ... und somit gehört dieser Schnappschuß (aus dem Jahr 2007) zu meinen Lieblingsfotos und kommt natürlich auch auf die `Patrick Bartsch Infotafel´ :* <3

23rd sept: "Meine Güte! So viel Müll!" <= Das ist die Reaktion meines Vaters wenn er in mein Atelier schaut.^^*
Meine Mutter will garnicht genau wissen, was ich in Berlin mache! Daß ich mit Maske in Berlin mein Unwesen getrieben habe ... <= das reicht ihr schon vollkommen an Information! ^^*

Im Januar 2019 werde ich 45 Jahre alt ... und da kommen meine getrennt lebenden Eltern zu Besuch nach Berlin. Wir sehen uns sehr selten und haben eher wenig Kontakt.
Ich möchte beiden diese ´Patrick Bartsch Infotafeln´ schenken (also im übertragenen Sinne). Ich möchte, daß meine Eltern endlich verstehen, was ich in Berlin seit 2004 gemacht habe. Diese Infotafeln sollen meine Arbeit verständlich erklären! <= Das wünsche ich mir!

Diese Infotafeln zu erstellen ist mehr Arbeit als ich dachte. Zur Zeit bin ich noch am Archivdurchackern ... Wird knapp bis Januar! Aber ich schaffe das schon!* <3

24th sept: kommt natürlich auch auf die ´Patrick Bartsch Infotafel´: etwa 100 !!! Nachwuchsrock und -metalbands durfte ich zwischen 2005 - 2010 fotografieren. Quasi eine ganze Generation Berliner Musiker. In Clubs von welchen viele leider nicht mehr existieren: Tacheles, Knaack, Tommyhaus, Pirate Cove, Slaughterhouse, Eastend, White Trash, ... Es war echt der Hammer so nahe auf diesen Bühnen mit Musikern zusammen zu sein. Auch Backstage. ... und dazu fotografierte ich mit meiner Maske auf* Hat Spaß gemacht damals ... und heute picke ich immer wieder mal ein Musikerfoto raus und interpretiere auch diese in Öl auf Leinwand. Stellvertretend gibt´s heute den E-Gitarrespielenden Hasen* :)

24th sept: OH NEEIIIINNNNN !!! WIE KONNTE ICH NUR ... all diese Original Gianni Versace Kataloge zerschneiden !!??
okokok ... das war vor etwa 22 Jahren ... und da hatte Gianni ja noch gelebt ... und wie hätte ich damals ahnen können, daß sein Ende so nahe war!
Ich VERGÖTTERTE DIESES GENIE GIANNI VERSACE und hatte durch meinen Mentor Zugang zu den ... auch schon damals schwer zu bekommenen Versace Katalogen ... und irgendwann bildete ich mir ein, daß ich diese zerschneiden müßte und zu Collagen verarbeiten. Ich machte ungefähr 10 unterschiedliche Collagen und habe bis auf diese eine hier ... alle verschenkt ...

24th sept: Darf ich bitte vorstellen: Arthur <3 und Claudia <3 Zwei meiner nahestehendsten Menschen während meiner Jahre in Wien.

Dieses Foto entstand allerdings erst später, als ich schon in Berlin lebte und lediglich zu Besuch in Wien war. Natürlich habe ich sie in die Kavaliersbar im Grand Hotel Wien eingeladen ... also meinem ehemaligen Arbeitsplatz.

und ABRASIEREN TUE ICH MEINE HAARE NIE WIEDER! und mein Outfit geht ja auch garnicht! =D

(was man so alles beim Archivdurcharbeiten findet! :) :* <3 )

25th sept: ^^ Mein Leben in Berlin war zeitweise surreal & abstrakt ^^ wie dieses Foto von 2008 beweist! Aber ist es nicht das was man von einem Künstler schlichtweg ´erwartet´!?

Jedes Detail auf diesem Foto hat eine tiefere Bedeutung! Entstanden ist es in meiner Wohnung ... wie manche vielleicht an dem Graffiti erkennen. :* <3

25th sept: Ende 2008: ... ein handvoll Gäste ... quasi der wöchentliche ´Artbar Stammtisch´. <= so begann eine der legendärsten ´Insiderparties´ Berlins der vergangenen Jahre ... die PORKparty* <3
Bei diesen Parties lernte ich was Freiheit bedeuten kann ... und auch freie Liebe <3

Die Gemälde welche ich heute kreiere sind ein Mischmasch aus allem Kreativen was ich vor allem in Berlin lernte ... und bei diesen PORKparties lernte ich besonders viel!

Einige der Besten der internationalen kreativen Szene aus Mode, Film, Musik, ... gaben sich dort ein Stelldichein! Brian hat das sehr gut gemacht: Er gab diesen Menschen Sonntag Nachts ein zu Hause! Danke sehr* <3

25th sept: *puuuh* ganz schön anstrengend heute diese Infotafeln zu erarbeiten. Was bedeutet, daß ich beim Archivdurcharbeiten nochmal durch die Vergangenheit reisen muß. Wie auch immer: So wie auf diesem Bild war ich zwischen 2006 - 2014 unterwegs. Dabei achtete ich akribisch genau, daß so gut wie niemand wußte wie mein Gesicht aussah ... Ich kam mit Maske zu Events und verließ diese wieder mit Maske ... ganz einfach* :) :* <3

25th sept: Brian lud in den Jahren von 2008 - 2014 zur PORKparty ins Ficken3000 ein ... und alle kamen: Sean Lennon, Amanda Seyfried, Michael Stipe, Rufus Wainright, Peaches, Jake Shears, ... es gab regelmäßig Shows. Und Kunstausstellungen im Darkroom. Berliner Tageszeitungen berichteten ganzseitig über diese Events und Internetgossips erreichten die ganze Welt.

Brian wollte, daß ich mit meiner Maske den Platz an der Türe einnehme, von jedem das Eintrittsgeld verlange, es gab keine Gästeliste "everybody needs to pay!" und ich sollte noch den Partyfotografen machen ...

Ich denke dieses eine Foto von Brian ist eine gute Wahl für meine ´Patrick Bartsch Infotafel´. Dieses Foto drückt alles aus! <3

25th sept: ^^ Wie mache ich mich besonders hässlich! ^^ <= dies gehörte offensichtlich immer wieder zu meinen Lieblingsbeschäftigungen! =D ... ich meine unter der Maske hat mich ja so und so niemand wirklich gesehen! :)
Dieses Foto ist von 2011* :)

26th sept: hey lieber Jeff Jeff Tscheff Ray deine Gitarre steht noch bei mir welche du vor 5 !!! Jahren bei mir ´vergessen´ hast* :)

26th sept: 9. Jan. 2010: ^^ 1 Jahr Nathan Duc Koestlin ´s Artbar ^^ Feier* <3

All diese Plätze in Berlin gehörten zu ´unserer Welt´! <3
All diese wundervollen Orte gehörten zu ´unserem Spielplatz´ <3
Dort konnten, durften und sollten wir uns kreativ austauschen und ausleben! <3

Dankeschön für diese wunderschönen Jahre* :* <3

26th sept: 11. März 2010: Ein Schnappschuß aus meiner Wohnung (welche auch immer zugleich mein Atelier war): Es ist mittlerweile offensichtlich! Ich habe mich immer weiter von der Fotografie entfernt und den lebenden, greifbaren Farben zugewandt! Noch sind es Acrylfarben und einfachste Muster wie z. B.: eine Deutschlandfahne auf einem alten Geschirrtuch ... Geld für Leinwände hatte ich zu dieser Zeit nicht ...

26th sept: Habe gestern gemerkt, daß wenn ich 12 Stunden pro Tag anstatt von 2 Stunden pro Tag an meinen Infotafeln arbeite ... ich ja viel schneller bin* :)
In meiner Wohnung funktioniert die Heizung noch nicht ... somit frieren mir fast die Finger ein. Weiters ist mein Laptop kaputt ... und somit arbeite ich mit meinem suuuuperalten megalangsamen Laptop welcher sich so stark erhitzt, daß ich non-stop das Gefühl habe, daß er explodiert! *hmmmpff*

Aber sonst ist alles ok! Bin gut drauf und es macht Spaß mein Archiv durchzuackern. So 70 000 Fotos habe ich schon geschafft ... und etwa 70 000 sind noch vor mir ... also quasi die Hälfte ... bin schon beim Jahr 2010*

Weiter geht´s! :) :* <3

26th sept: also da war ich schon sehr gerührt! da habe ich mich voll gefreut! :) <3

20. Feb. 2010 backstage im Silverwings: Dieser Kerl auf dem Foto hatte doch tatsächlich mit schwarzem Tape diese Maske gebastelt und mir geschenkt! <= ist das nicht toll^^* ich war voll gerührt* Eines meiner schönsten Geschenke während den ´Maskenjahren´* Danke sehr* <3

und ja! rechts das ist Rummelsnuff* <3

26th sept: Bandfotoshootings durfte ich öfters mit Bands machen ... aber als mich diese Band zu einem Konzert in eine andere Stadt mitnahm ... <= das war schon etwas ganz besonderes Supertolles! ^^^* so richtig mit Hardcoreband im Tourbus mitfahren ... <= das hat schon Megaspaß gemacht! ^^^* Das Konzert war natürlich auch der Hammer! Großartige Musiker!

Was heute aus ihnen geworden ist, daß weiß ich nicht ... bis auf den Zweiten von rechts: er wechselt immer wieder mal seinen Namen ... das ändert aber nichts daran, daß er ein Gitarrengenie ist! Einer der Besten Musiker ... von all diesen etwa 100 Nachwuchsbands welche ich in diesen Jahren erleben durfte! Er wird irgendwann auf der ganz großen Weltbühne der Musik mitmischen! <= da bin ich mir sicher!

Hat jedenfalls supergroßen Spaß gemacht diese Band nach Nagold zu begleiten! Dankeschön*

(Dieses Highlight aus meinen Bandjahren ist natürlich auch für die ´Patrick Bartsch Infotafel´ geplant.)

27th sept: 15.07.2011: An dieser Serie sieht man eindeutig in welche Richtung sich meine künstlerischen Arbeiten entwickeln werden würden: Eine Bleistiftskizze eines meiner Fotos und Acrylfarben dazu ... Bald nach dieser Serie stelle ich meine ersten Arbeiten mit Öl auf Leinwand her ...

27th sept: ^^ manchmal wünschte ich mir ... ^^

Als Kind sagten viele, daß ich Klavierfinger habe! ... dabei habe ich die ganze Zeit gezeichnet und gemalt ... schon als 3jähriger ... 4 jähriger große bunte Piratenschiffe ... auf dem Boden sitzend während meine Mama an ihrer Nähmaschine nähte.
Es gab niemanden, welcher mein Zeichnen und Malen als Kind förderte! Klavierspielen sollte ich mit meinen ´Klavierfingern´ ein paar Jahre später lernen. Das dauernde ´rauf und runter´ mit meinen Fingern auf der Klaviertastatur nervte mich ... und so beendete ich den Klavierunterricht bereits nach einem Jahr!

manchmal wünschte ich mir, daß in meiner Kindheit jemand mein verschäftes Interesse am Zeichnen und Malen erkannt ... und mich gefördert hätte ...

27th sept: ^^ Der Anfang! ^^

11. Feb. 2012: So sah mein Anfang mit der Malerei in Öl auf Leinwand aus: 8 Tuben Ölfarben, 4 Pinsel und 1 Badebürste*

Seit diesem Foto schuf ich bisher etwa 750 weitere Gemälde in Öl auf Leinand ...

<3

27th sept: ... fragt man ein kleines Mädchen was sie gerne werden möchte wenn sie groß ist, dann wird sie vielleicht freudestrahlend antworten: "Eine Prinzessin!" und hätte man mich im Jahr 2012 gefragt, was ich einmal werden möchte wenn ich groß bin, dann hätte ich gesagt: "Fantasy48 The Emperor of Art!" <= oooOOOOHHHH! Das haben mir damals einige übel genommen, wie ich es wagen konnte mit so einem neuen Künstlernamen aufzutauchen! Aber Brian verstand mich ... und meine diesbezügliche ´Kindersprache´ ... er lachte und fand es witzig und gut ... und seine Meinung war mir zu dieser Zeit am wichtigsten!*

Ausserdem hatte ich nach 6 Jahren schwarzer Maske einfach auch eine Goldene Maske verdient! Ab jetzt gab´s mich für zwei Jahre nur noch in Gold! :*

Selbstverständlich erreichte ich mit dieser neuen goldenen Maske auch ein anderes Publikum. Natürlich hatten auch einige vor der schwarzen Maske ´Angst´ ... aber diese neue goldene Maske stand nun eindeutig für GLAMOUR^^* :) :* <3

27th sept: <3 Lesbisch Schwules Straßenfest <3

Das Lesbisch Schwule Straßenfest ist mein Highlight jeden Jahres! Seit 2004 bin ich mit diesem sensationellen Fest eng verbunden und habe so gut wie jedes Jahr einen eigenen Stand. So um die 600 000 Menschen an zwei Tagen! <= DAS war jedes Jahr meine Ausstellung! Dort präsentierte ich jährlich meine allerneueste Kunst!

Ausserdem liebe ich es dieses Fest zu fotografieren! Ich liebe diese Menschen! Für mich sind diese wundervollen Mensch Teil meiner Familie! <3

Auf diesem Foto von 2009 herrschte nicht nur auf der Welt ´Finanzkrise´ sondern auch bei meinem Stand: so präsentierte ich lediglich eine einzige Fotografie mit dem großartigen Ades Zabel als Mini Maus und dem wundervollen Francesco als Mickey Maus ... dazu mit Acryl geschrieben ´FINANCIAL CRISIS´ ... aber bei mir war ja so und so die meiste Zeit in Berlin ´Finanzkrise´ :)
Im Stand liegend hatte sich der Künstler Golo Gott mit Freunden unterhalten*

Ich mag dieses Foto sehr* <3 und es ist natürlich auch für die ´Patrick Bartsch Infotafel´ geplant*

27th sept: ^^ Warum jetzt? ^^

Ich plane mich aus dem öffentlichen Leben in Berlin zurück zu ziehen und möchte das tun was ein Maler nunmal tun soll: Malen! 1000 Gemälde und mehr möchte ich in den kommenden Jahren kreieren ... und der Preis dafür ist nun mal eine gewisse ´Einsamkeit´ <= Das ist oft so bei Malern ...

Deshalb gehe ich jetzt zum ersten mal mit dieser Intensität durch mein Fotoarchiv welches in Berlin seit 2004 entstand: Ich möchte meinem Versprechen weiter nachgehen und die glamourösen Nullerjahre Berlins weiter in Öl auf Leinwand interpretieren und verewigen.

Mit diesen ´Patrick Bartsch Infotafeln´ schließe ich mit dieser Zeit ab ... die Maskenjahre ... meine Fotografenjahre ...
Darum sind diese Tafeln für mich so wichtig und deshalb mache ich diese jetzt!^^*

PS: Ich wollte immer ein Maler sein und jetzt bin ich einer ... und deshalb plane ich jetzt so zu leben und zu arbeiten wie es Maler nun mal tun* Nach den Infotafeln geht es bei mir mit der Malerei so richtig los! Freue mich schon! :) :* <3

28th sept: Mentale Kraft fand ich in kontinuierlicher eigener Meditation und hatte dabei Vorbilder auch aus dem Kampfsport: Die Muay Thai Legende Buakaw inspiriert mich bis heute! Ihn in Berlin getroffen zu haben und ein paar Worte gewechselt zu haben ... gab mir Kraft für mehrere Jahre!

So toll mein Künstlerleben in Berlin all die Jahre auch war ... so beschwerlich war es auch oftmals!
Dieses ´immer weiter machen!´ und ´weiter machen!´ und ´ja nicht aufhören!´ mußte natürlich aus einer inneren Energiequelle stammen: Buakaw verkörperte diese Kräfte und war meine Inspiration! Dankeschön Buakaw* <3

30th sept: "Egal was du machst! Du wirst immer mein Sohn sein und ich werde dich immer lieben!" <= mit diesen wundervollen, liebenden Worten meiner Mama bin ich von Kleinkind an aufgewachsen.
Mein Vater konnte dies nie in solche Worte fassen, aber er zeigte mir seine große Liebe mein ganzes Leben lang!

Dass ich dieses wundervolle Leben so leben durfte wie ich es tat ... und daß aus mir dieser Mensch geworden ist, welcher ich heute sein darf ... <= dies ist wahrscheinlich nur möglich, weil mir meine liebevollen Eltern immer beigestanden haben! Danke! <3

Dieses Foto entstand 2014 zu meinem 40. Geburtstag in Berlin. Mir gegenüber sitzt mein Stiefvater Robert welcher seit meinem achten Lebensjahr ebenso nur das Beste für mich im Sinn hat! Auch großes DANKE! dafür! <3

Im Januar 2019 treffen wir uns wieder ... diesmal zu meinem 45. Geburtstag ... <3

(kommt natürlich auch auf die neue ´Patrick Bartsch Infotafel´ *)

30th sept: Im zweiten Jahr (das war 2014) meiner ´Öl auf Leinwand Massenproduktion´ (<= anders kann man es ja kaum formulieren* :) ) entstand eines meiner bisher bekanntesten Gemälde: Die Queen in Berlin (natürlich auch nach eigener Fotovorlage gemalt.)
Etwa 10 Minuten nachdem ich es online stellte war es bereits verkauft ... <= Das hat mich damals sehr überrascht! Danke an den Käufer* <3

(dieses Gemälde ist natürlich auch für die ´Patrick Bartsch Infotafel´ geplant*)

30th sept: Es ist einfach vom Bühnenrand aus beim LIFEBALL gute Fotos zu machen! Schwierig ist es allerdings beim Bühnenrand einen Platz zu bekommen! HIGHLIFE-TV <3 hat mir dies mehrere Jahre ermöglicht! Danke sehr, daß ich bei euch mit im Team sein durfte!* Hat suuuper Spaß gemacht* :) <3 ... und heute sind diese Fotografien natürlich großartige Gemäldevorlagen* :* <3

<3 Naomi Campbell beim Lifeball 2012 <3

(ist natürlich auch für die neue ´Patrick Bartsch Infotafel´ gedacht*)

30th sept: Die ´Patrick Bartsch Infotafel´ ^^*

Bin beim Archivdurcharbeiten schon beim Jahr 2014^^*

Aus der Infotafel wurde in meiner Planung mittlerweile ein kleines Büchlein* ... aufklappbarfähig zu einer Infotafel* <= also 2in1 :)
In meinem Kopf ist schon alles fertig. Jetzt hängt es nur noch davon ab wie schnell ich es fertig arbeite: Kleines Infobüchlein mit vier Kapiteln: 1.: Die Fotografenjahre
2.: Die Maskenjahre
3.: Sonstiges
4.: Der Maler

und natürlich kann ich die Seiten auch im Internet auf meine Website stellen. <= Also sogar 3in1 Prinzip :) Infotafel, Büchelein und Internetinfo*

Von mir aus könnte es schon morgen fertig sein* :) ... wird aber wohl noch ein paar Wochen Arbeit dauern ...

1st oct: Meine Gemälde in einer Privatsammlung neben Elvira Bach Gemälden zu sehen ... <= das fand ich schon sehr toll! :) <3 Das war in 2014* Danke sehr Alexander! <3

1st oct: "Als Kunstfigur wirst du immer irgendwo an Grenzen stoßen! Wirklich frei sein kannst du nur als dieser echte Mensch als welcher du geboren wurdest!"

Im September 2016 beschloß ich meine geschaffenen Kunstfiguren endgültig ad acta zu legen. An das neue Leben ´Patrick Bartsch´ mußte ich mich langsam schrittweise heranarbeiten. Es erschien mir ungewohnt den Menschen mit meinem Geburtsnamen und unmaskiertem Gesicht entgegenzutreten. Dieser Prozess der Umgestaltung meines ganzen Lebens erforderte all meine Kräfte ...

und natürlich hilft Fitness immer* :) :* <3

(Foto vom 21. Feb. 2017*)

1st oct: ich war auch mal klein* :)

hahahaha was man beim Archivaufräumen alles so findet* :)

1st oct: ^^ ES IST GESCHAFFT! ^^

Der 21. und 22. Juli 2018 geht in meinen Memoiren als das Datum ein an welchem ich als Maler meinen Durchbruch hatte!

110 Gemälde beim Lesbisch Schwulen Straßenfest verkauft zu haben ... hat für mich als Maler sehr viel verändert! Nach diesem Wochenende beschloß ich mein Leben quasi nur noch der Malerei in Öl auf Leinwand zu widmen.

Es war geschafft!

Jetzt ... und erst seit jetzt ... sehe auch ich mich als ´Der Maler Patrick Bartsch´

An alle welche einen Beitrag dazu geleistet haben, daß es soweit gekommen ist ... möchte ich mich von ganzem Herzen bedanken: DANKE! <3

(... und jetzt bin ich auch mit dem Archivdurcharbeiten fertig* :) <3 )

2nd oct: Wer kommt mit?^^*

Bin diesen Sonntag zum großen Saisonfinale wieder auf der Pferderennbahn Hoppegarten* Sattelplatz natürlich* :) :* <3

oooOOOOOHHHH diese Rennpferde sind so toll! <3

2nd oct: wenn du nichts mit Übersinnlichem anfangen kannst, dann bitte JETZT aufhören weiterzulesen!

... eine kleine Geschichte: Heute auf dem nach Hauseweg hatte ich die Wahl zwischen einer Straße rechts oder der anderen Straße links. Auf dem rechten Weg lag unterwegs eine Hähnchenbude bei welcher ein bedeutender deutscher Kunstsammler gerne mal mit mir einkehrte und wird dort lekka Hähnchen aßen. Er verstarb tragisch im Jahr 2015. Gestern postete ich ein Foto von seiner Kunstsammlung bei welcher zwei meiner Gemälde mit drauf zu sehen sind. Alexander war sein Name ... ein wunderbarer, lustiger und intelligenter Mensch. Wir verstanden uns bestens* <3
So wählte ich die rechte Straße um bei dem Hähnchenstand (neben dem Edeka, früher Kaisers, am Nollendorfplatz ... vielleicht kennt diese Hähnchenbude ja jemand*). vorbeizugehen und intensiver an ihn zu denken. Auf dem Weg dorthin lag ein Buch auf der Straße ... ´Carl Spitzwegs Malerparadies´. Ich hob es auf und begann sofort darin zu lesen. Es beschreibt wie Carl Spitzweg in seiner Münchner Malerwohnung lebte. Er war ein sehr sozialer Mensch welcher die Menschen und vor allem die Musik(er) liebte. Ein großartiges Buch!
Es tat mir gut in diesem Buch zu lesen wie ein anderer Maler gelebt hat ... Es war irgendwie als ob es Alexander dorthin ´gelegt´ hatte ... quasi um mit mir über Kunst zu kommunizieren ... wie er es zu Lebzeiten so wunderbar tat ... <3

3rd oct: ^^ Geduld ^^

Im ersten Jahr entstanden lediglich sechs Gemälde. Ich habe Ölfarben mit einer Kuchengabel bis zu vier Zentimeter in verschiedensten Formen aufgetürmt. Danach beobachetete ich wie sich die Ölfarben im Laufe der Wochen und Monate und Jahre verhalten.

Ich lernte sofort, daß man bei Öl auf Leinwand besonders eines braucht: Geduld!

Mein allererstes Ölgemälde (rechts oben) zeigt eine Fotografie von Romy Haag und Brian umgeben von ´Bergen von Ölfarben´ <3

Den Stormtrooper habe ich dieses Jahr beim Lesbisch Schwulen Straßenfest ... nachdem ein Star Wars Fan etwa 30 Minuten auf mich einredete es unbedingt haben zu wollen ... verkauft.

3rd oct: ^^ Stilsuche ^^

Bereits im zweiten Jahr machte ich mich auf die Suche nach einem eigenen Stil. Elemente aus Nationalflaggen dienten dazu als Basis. Geld um in ein Malerbedarfsgeschäft zu gehen hatte ich nicht. Auch fehlte mir jegliches Wissen über Maltechniken. Somit empfinde ich heute, daß sich das Finden meines eigenen Stils zu dieser Zeit als relativ einfach herausstellte.

Aus diesem Jahr existieren noch 10 Gemälde, 4 weitere zerstörte ich, aber meinen eigenen Stil hatte ich gefunden!

3rd oct: 2013 war für mich das Jahr des Experimentierens ... und ich experimentierte viel ... sehr viel! 117 Gemaelde in Öl auf Leinwand entstanden in diesem Jahr.

4th oct: Der erste Entwurf für das Cover für die neue ´Patrick Bartsch Infobroschüre´ ist fertig^^* <3 (BERLIN, INSEL DER FREIHEIT)

4th oct: <3 BERLIN, INSEL DER FREIHEIT <3

<= DESHALB bin ich 2004 nach Berlin gezogen!

Zuvor war Berlin einfach mein schönster Traum in welchen ich nicht einmal meinen Fuß gesetzt hatte! Eine Phantasie ... geschmückt mit Mauersturzbildern, Loveparade, arm aber sexy, Marlene Dietrich, ´Cabaret´ Goodbye Berlin, und viiiieeeeles mehr!

Seit 2004 habe ich Berlin so gut wie nie verlassen. Ich hatte kein Geld zum Verreisen, aber es machte mir auch nichts aus diese Stadt nicht verlassen zu können! Ich saugte diese Energie dieser Stadt auf! ... was für ein hungriges neugeborenes Baby die Muttermilch ist, so war die Energie Berlins all die Jahre mein Lebenselixier! Ich habe diese Stadt fotografiert, durfte mich mit Masken austoben und jetzt male ich diese Stadt!

Der Titel "BERLIN, INSEL DER FREIHEIT" denke ich, darf meine Arbeit, welche ich hier seit einigen Jahre leiste, betiteln. Meine künsterlische Arbeit bringt es auf den Punkt, daß Berlin die Insel der Freiheit ist! Ich finde diesen Titel großartig! DANKE BERLIN* :* <3

4th oct: Patrick Bartsch´s Selbstgespräche:

Tennis, Squash, Schwimmen, im Winter Skifahren, ein bischen Segeln (mein Heimatort Schluchsee ist ja auch ein großer See* :) ) und in Köln sogar Wing Tsun (eine Art Kung Fu) habe ich früher als Sport betrieben. Seit ich in Berlin wohne habe ich nichts mehr davon gemacht. Ich denke, daß ich das ändern ... und wieder regelmäßig Sport betreiben sollte! Für den Anfang habe ich mir dieses Jahr ja schon mal ein gutes Fahrrad gekauft*

5th oct: Tagebucheintrag Freitag, 5. Oktober 2018:

Meine neue Sehnsucht ...sogar Verlangen ... nach Privatem!

Privates gab es in meinen Berlinjahren bisher so gut wie nie. Mein Leben öffentlich zu machen und zu leben machte mir Spaß und erfüllte mich: in den ersten Berlinjahren war mein Wohnraum natürlich ideal für Fotoshootings, mindestens drei größere Einladungen (Ostermontag, Sommerfest und Adventseinladung) passierten jährlich, um die 50 Gäste hier zu haben passierte öfters, in den 4 1/2 Jahren wöchentlich zum ´Offenen Atelier´ folgten etwa 500 Menschen meinen Einladungen und in den 8 Jahren in welchen ich in einem Club arbeitete, diente meine Wohnung nicht selten als Afterhourlocation.
14 Jahre lang existierte für mich quasi keine private Wohnung! Dieser Rausch nicht nur in Berlin zu leben, sondern Berlin auch bei mir zu Hause zu haben, erfasste mich voll und ganz!

Seit ein paar Wochen hat sich in mir eine Sehnsucht ... sogar ein Verlangen ... breit gemacht, welches ich schon lange nicht mehr von mir kannte: Ich will ein Privatleben! Es sollen nur noch diese Menschen Gast in meinem Wohnraum sein, bei welchen es für mich auch in Ordnung ist, wenn dort gerade die Wäsche am Wäscheständer hängt, das Geschirr vom Mittagessen in der Küche steht, mein Bett nicht gemacht ist, ein Film auf dem Laptop läuft, usw.
Ich genieße den Luxus einen eigenen Atelierraum zu haben. Dort ist wunderbar Platz für 2 ... 3 oder auch 4 Stühle ... ein kleiner Tisch dazu ... und fertig ist ein idealer Platz um Gäste zu empfangen welche sich für meine Kunst interessieren. Es riecht zwar etwas nach Balsamterpentinöl, aber ich denke, daß man keinen ´Douglasgeruch´ erwartet, wenn man einen Maler in seinem Atelier besucht.

Und der andere Wohnraum soll ab jetzt das sein, wozu er gedacht ist: als Mein Privater Wohnraum!

Danke für euer Verständnis! <3

und natürlich großes DANKE für all die Action hier ... die vergangenen Jahre! Es war suuuupertoll! :) :* <3

5th oct: 2014 war mit 142 Gemaelden ein sehr produktives Jahr und diese haben offensichtlich gefallen, denn dieses Jahr ist mittlerweile ausverkauft! Danke sehr* <3

6th oct: oh, wie schön* im neuen highLIFE-TV Lesbisch-Schwules Stadtfestvideo kann man bei Min. 1:00 meinen ´art to go´ Gemäldestand sehen* :) :* <3 Dankeschön* <3

6th oct: Morgen Sonntag ab 12 Uhr trifft man mich wieder auf der Pferderennbahn Hoppegarten: entweder bei den Essständen, bei der Live Musik oder natürlich direkt an der Rennstrecke* *freue mich schon* Morgen ist großes Saisonfinale^^* bis morgen* :* <3

6th oct: ^^ Gute Seite Schlechte Seite ^^

Von Natur aus bin ich ein Workaholic ... und dazu noch Steinbock geboren ... also ´stur hoch 10´! Rechnet man beides zusammen, bedeutet dies, daß ich mir selbst Ziele setzte und alles dafür tue um diese zu erfüllen!
Seit 2013 habe ich mir zum Ziel gesetzt mindestens 10 Gemälde pro Monat ... also 120 Gemälde pro Jahr zu kreieren. Bisher ist dieser Plan bestens aufgegangen, aber dieses Jahr habe ich erst so um die 50 Gemälde geschafft. Das bedeutet: Ich bin etwa 70 Gemälde im Rückstand und das Jahr hat nur noch etwa 2 1/2 Monate! Dazu kam jetzt auch noch die ´Patrick Bartsch Infoboschüre´ dazwischen, welche alles an Energie von mir abverlangt. Kurz um: DESHALB zur Zeit mein großer Drang nach Rückzug, selbstauferlegtes fast Internetsurfverbot und keine Zeit für Treffen mit Freunden. Sorry! (Langjährige Freunde kennen diese Phasen bei mir ja schon und akzeptieren diese* Danke sehr! <3 ) Morgen gibt´s noch mal Hoppegarten, dann ist in diesem Monat ein Besuch in der ´Alten Nationalgalerie´ geplant und das war´s dann auch schon!^^*

Ich will, ich muß und ich kann mein Ziel von 120 Gemälden dieses Jahr noch schaffen! <= so ist das*

Schlechte Seite davon: ganz klar: ich ziehe sämtliche Register um meine Ziele zu erreichen!
Gute Seite davon: ich rede nicht nur groß, sondern ich mache auch was ich sage und mir vornehme! (<= das war übrigens der Grund weshalb sich meine allererste große Liebe vor 23 Jahren in mich verliebt hatte* <= ist das nicht ein wunderschöner Grund* :* <3 )

So und jetzt geht´s weiter mit arbeiten! und nochmal großes SORRY! wenn sich der oder die eine oder andere Freund/in von mir den kommenden Monaten vernachlässigt fühlen sollte, aber "ICH HAB DOCH KEINE ZEIT!" :) :* <3

Ab Frühjahr 2019 sieht es mit Freitzeitplänen dann auch wieder einfacher bei mir aus*

7th oct: Also Banksy finde ich schon super! ^^ und voll lustig diese Aktion =D unbedingt Video im Link ansehen! =D

7th oct: bis gleich in Hoppegarten* freue mich schon* :) <3

7th oct: In mein Herz sind diese wunderschönen Rennpferde bereits galoppiert ... und in den kommenden Monaten galoppieren diese hoffentlich auch auf meine Leinwände* <3 ... und Danke liebe Justine für die tolle Begleitung heute Nachmittag nach Hoppegarten* Hat suuper Spaß gemacht* :) <3

8th oct: Zur Zeit verbringe ich die meiste Zeit des Tages nicht vor Leinwänden ... sondern in meinem glamourösen Büro* :) :* <3

8th oct: eigentlich wollte ich ja keine vor meinem Balkon parkenden Autos mehr posten, aaaaber ein nigelnagelneuer BMWflügeltürrennwagen ist ein nigelnagelneuer BMWflügeltürrennwagen ^^ WOOOOW WZOOOOM WZOOOOOOOOOM ^^ ... und diese Autofarbe ist ja MEGA :* <3

8th oct: Bald ist es geschafft! Dann habe ich endlich alle etwa 750 Gemäldefotografien druckfähig ausgearbeitet und dann können jetzt endlich Kunstzeitschriften über meine Arbeit berichten und Gemälde abdrucken! :) :* <3
Ich meine "Wie lange will man mich denn noch ignorieren!?" *hmmpfff*

10th oct: "Mein Leben ... 100 Gemaelde in 100 Tagen" plus nochmal 47 Gemaelde macht zusammen 147 Gemaelde im Jahr 2015. Auch aus diesem Jahr sind beinahe alle Gemaelde verkauft. Dankeschön* <3

11th oct: An meine fb Botanikfreunde "HIIIILFE!"

Es ist jetzt schon mindestens das dritte mal, daß mir diese Pflanze so verhungert aufblüht :( Weshalb bekomme ich es nie hin, daß alle Blüten schön aufblühen? Wie mache ich es bitte richtig?

11th oct: hab ja schon fast so ein bischen das Gefühl, daß die mittlerweile extra vor meinem Balkon parken :) obwohl so ein Porsche Panamera mittlerweile ja gar kein so sehr besonders Auto mehr in dieser glamourösen Gangstastraße ist* :) :* <3

11th oct: 152 Gemälde in Öl auf Leinwand entstanden in diesem Jahr (2016) und es wurden vor allem auch Gemäldeformate größer. Die Jahreszahlen- und Minimalserie haben bisher offensichtlich nur mir gefallen, denn davon stehen die meisten noch in meinem Lager* ... von den anderen sind bereits einige verkauft. Dankeschön*

11th oct: <3 Ende gut alles gut <3

Mit meiner Mutter führe ich zur Zeit großartige Gespräche* <3 Sie ist seit geschätzten 60 Jahren Schneiderin und ich habe festgestellt, daß die Schneiderei in vielem meiner Malerei ähnlich ist. Sie gibt mir wundervolle Tipps! ... und so haben wir nach Jahrzehnten des Auseinanderlebens nun doch endlich wieder zusammengefunden* <3

<3 Ende gut alles gut <3

12th oct: nach 10 Jahren ... aus! fertig! schluß!

<3 DANKE <3 an alle Leser von meinem Blog thisismyartlife (.com)
Ziemlich genau 10 Jahre (10. April 2008 - 12. Oktober 2018) konnte man dort jegliche Einzeilheiten aus meinem Künstlerleben in Berlin mitverfolgen. <= Damit ist jetzt Schluß! :) :* <3
... und für alle welche es verpasst haben darin zu lesen: Hier die gute Nachricht: Natürlich ist irgendwann mal ein Buch aus dem Inhalt dieser Website geplant. :* <3

Danke sehr*

13th oct: 152 Gemälde in Öl auf Leinwand entstanden im Jahr 2016 und es wurden vor allem auch Gemäldeformate größer. Die Jahreszahlen- und Minimalserie haben bisher offensichtlich nur mir gefallen, denn davon stehen die meisten noch in meinem Lager* ... von den anderen sind bereits einige verkauft. Dankeschön* <3

13th oct: Wenn du nichts mit Traumdeutung anfangen kannst, dann bitte genau JETZT aufhören weiterzulesen!

Als kurzes Vorwort: Einer der wichtigsten Punkte in der Traumdeutung ist, daß man jede Figur (und im weiteren auch Gegenstand, usw.) selbst ist! Als Beispiel: Trifft man in seinem Traum auf Cher, dann bist du beide Figuren! :) :* <3

Nun zu meinem Traum von vorgestern: Ein einfacher Raum mit einem Stahlrohrbett ... von der Atmosphäre her wie in einem alten schwarz/weiß Psychofilm ... vergraute Wände und am Boden neben dem Bett in mich hineinversunken kauerte ich. Ich wirkte verwahrlost, schien offenbar schon längere Zeit in diesem Raum zu leben und ebenso in dieser Kauerposition zu verharren. Ein Wärter (<= also Traumdeutungsmäßig auch ich selbst!) öffnete die Türe, betrat den Raum und sprach zu mir: "Sasha Penck ist hier und will dich sehen!" Ohne hochzublicken antwortete ich so leise, daß es nur der mir vertraute Wärter vernehmen konnte: "Ich kenne keinen Sasha Penck!"
Zögerlich, neugierig hob ich dann doch meinen Kopf um zu sehen welcher Mensch mich in diesem Loch besuchen kam. Sasha Penck wirkte auf mich wie eine Erscheinung: ein glamouröser, groß gewachsener, geschminckter und gestylter Mensch. Er hatte Ähnlichkeit mit der New Yorker Clublegende Kenny Kenny. Ich stand auf, ging auf ihn zu und begrüßte ihn auf eine mir sehr vertraute amerikanische Art "Hey Sasha Penck! Schön dich zu sehen! Du siehst großartig aus!"
Sasha Penck war nicht nur gekommen um mich in diesem trostlosen Raum zu besuchen, sondern er war gekommen um mich abzuholen!

<= Soviel zu meinem Traum. Der Name "Sasha Penck" fiel so eindeutig, daß er sich noch nach meinem Aufwachen für mehrere Stunden hartnäckig in meinem Kopf festgesetzt hatte. Ein Name mit welchem ich überhaupt keine Verbindung im realen Leben habe. Dennoch beschloß ich diesen zu googeln: Einen Sasha Penck gibt es nicht, aber einen A. R. Penck: Ein in Dresden geborener Künstler und Maler welcher laut Wikipedia zu der Künstlergruppe der "Neuen Wilden" zählt und damit habe ich sehr wohl eine direkte Verbindung und zwar mit intensiven Begegnungen anderer Neuer Wilder wie Salomé, Rainer Fetting und Elvira Bach. A. R. Penck verstarb 2017 ... also vor garnicht so langer Zeit (dies könnte die Intensität erklären in welcher dieser Name in meinem Traum gefallen war!).

Ein mysteriöser, glamouröser "Sasha Penck" (<= Traumdeutungsmäßig also ich selbst in meiner neuen Rolle!) kommt mich in einem trostlosen Psychoraum besuchen um mich abzuholen! <=== GROßARTIG!!! Genau darauf arbeite ich mit Dauerrenovierung in allen Bereichen meines Lebens seit zwei Jahren hin. Ich bin bereit und fertig für ein neues Leben! <= und das nicht nur im Traum, sondern vor allem im wirklichen Leben! Dankeschön* <3 Ich liebe solche Träume* :) :* <3

14th oct: *hmmmm* und wohin soll ich ziehen, wenn ich von Berlin wegziehe?

Wien hatte ich in 5 Jahren durch ... Köln in 3 1/2 Jahren ... und davor habe ich auch schon an anderen Orten wie Paris, Graz, .... gewohnt. Damit meine ich, daß ich dieses bestimmte Gefühl sehr gut kenne, wenn es mich "wegzieht".

Als Teenager war es einer meiner größten Lebensträume einmal in einem "schwulen Dorf" gelebt zu haben und diesen Traum habe ich mir mit "14 Jahren im Motzstraßenkiez wohnen" mehr als erfüllt! :* <3 Weiters bin ich mit den Fotografenjahren fertig, meine Maskenshowjahre sind ebenso durch und malen kann ich auch woanders. Zum Beispiel in:

Zürich (kenne ich gut, da es ja nur ein paar Kilometer von meinem Heimatort Schluchsee entfernt liegt.)

Prag (aber als Sprachenuntalent sehe ich die komplett andere Sprache als große Hürde)

Wien (war ich zwar schon, aber Kulturmäßig ist Wien echt der Hammer!) und dann wäre da noch

Monte-Carlo (französisch spreche ich und es müßte ja keine Wohnung direkt in Monte-Carlo sein, aber zumindest in der Nähe wäre schön. Mit 16 Jahren war ich mal dort und es war klasse^^)

Die nächsten 2 ... 4 oder 5 Jahre werde ich aber bestimmt noch in Berlin bleiben ... oder zumindest mit einem Fuß* Jedenfalls kann man ja schonmal mit Umzugsplänen ´schwanger gehen´ ... immerhin braucht so ein Umzug ja auch eine gewisse Planungs- und Vorbereitungsfrist.

Mal sehen was die nächsten Jahre so bringen ...* <3

14th oct: Im Jahr 2017 kann man eine eindeutige Weiterentwicklung erkennen. Vor allem am Portraitieren von Menschen finde ich zunehmendst gefallen* <3 Es entstehen 159 neue Gemälde in Öl auf Leinwand im Jahr 2017^^

15th oct: <3 Monte-Carlo ... das mach´ ich in 2019! <3

Zum Autoschauen nach Monte-Carlo fahren* Hab eben gecheckt: 25 Stunden Busfahrt für um die 60 Euro ... das passt doch prima^^ OOOH da freue ich mich jetzt schon drauf* :) <3 und wenn´s passt schaue ich auch gleich mal den dortigen Wohnungsmarkt an.
In Monte-Carlo wohnen natürlich nicht nur reiche Menschen, sondern (selbsterklärend) auch seeeehr viele Menschen welche für die reichen Menschen arbeiten. Im Arbeiterviertel von Monte-Carlo in ein paar Jahren zu leben und zu malen ... <= das passt doch als nächsten zu erreichenden Lebenstraum* <3

Als ich mit 16 Jahren in Monte-Carlo war, habe ich dort die schönste Meerfarbe gesehen! Ein leuchtendes, kräftiges Türkisgrün welches sich ergibt, wenn es steinig schnell tief wird. Das muß es in Monte-Carlo auch sein, damit die großen Yachten überhaupt so nah ans Festland ranfahren können.

Mal sehen .. mal schauen .. aber 60 Euro für ne Busfahrt habe ich jedenfalls* :) :* <3

15th oct: Meine Malerlehrjahre sind geschafft und ich habe bestanden! Seit 2018 bezeichne ich mich selbst als "Der Maler Patrick Bartsch" <3 Bisher entstanden in diesem Jahr 45 Gemälde in Öl auf Leinwand und die meisten sind bereits verkauft* Dankeschön*

15th oct: Du! ... Du! ... Du! ... Sie! ... Sie auch! ... Du sowieso! ... ja, Sie natürlich auch! ... IHR ALLE, welche mir während meinen Jahren in Berlin begegnet seid, habt aus "Patrick Bartsch" den "Maler Patrick Bartsch" erschaffen! Als Beweis gibt es jetzt hier ... gerade fertig geworden ... mein offizielles Ölmalerabschlußprüfungsplakat mit allen 778 Gemälden welche seit 2011 entstanden sind.

Meine Universtät war Berlin und meine Dozenten wart IHR ! Dankeschön! <3

Natürlich bin ich im Herbst 2004 der Kunst wegen nach Berlin gezogen. Allerdings ohne jegliche Vorstellung was mich erwarten würde. Dass Berlin aus mir einen Maler für Öl auf Leinwand macht, das ist für mich größer als jede Traumvorstellung hätte sein können!

Es war ein langer Weg! Ein aufregender Weg! Ein dramatischer Weg! Es war mein Weg!

Ich bin fertig gebacken und jetzt wird heute abend erstmal gefeiert! :)

Dies war nun ... nur für euch* <3 ... meine ganz offizielle Ölmalerlehrjahreabschluß- und Dankesrede!

Euer
Maler Patrick Bartsch* :) :* <3

16th oct: Gibt es bitte noch "Gemälde auf Kaffeetassen"-Wünsche? In den kommenden Tagen gebe ich die Bestellung für die "2nd edition" auf. Wieder 6 verschiedene Motive auf je 3 Kaffeetassen* ... ich mag es Gemälde auf Kaffeetassen zu sehen* :) :*

17th oct: Zwischenstand ´Patrick Bartsch Infotafel & Infobroschüre´:

Nach mittlerweile 5 Wochen Arbeit:

Archivdurcharbeiten: erledigt!
42seitiges Gemäldebeilageheft erstellen: erledigt!

... und jetzt wird´s richtig kompliziert, denn jetzt geht´s ans Infobroschürezusammensetzen^^^*

Aber auch das hat mir vor vielen Jahren ein erfolgreicher Berliner Künstler mit den Worten gelehrt: "Und wenn man mal einen ganzen Winter dafür verwendet um sein Archiv und seine Arbeit zu sortieren ... dann ist das eben so! Denn diese Arbeit gehört genauso dazu und muß eben auch gelegentlich erledigt werden!" <= wie man sieht genoss ich eine großartige Kunstausbildung in Berlin! Danke sehr* :* <3

... und jetzt geht´s weiter mit Infobroschürearbeit*

 

 

some postings which I created on facebook 22nd august - 31st august 2018
filed under mix


stories mix posted on facebook

22nd aug: Patrick Bartsch´s Innere Monologe:

^^Jetzt bin ich dran!^^

Wie groß der Druck auf 14 bis 19jährige Kinder ist, welche sechs Tage und Nächte pro Woche in einem Eliteschulinternat leben … dies können sich vermutlich nur Menschen vorstellen, welche dies selbst durchlebt haben.
Einer meiner Klassenkollegen hat sich im Alter von 23 Jahren das Leben genommen, weil er mit seinem Restaurant in Konkurs gegangen war. <= Der Druck zu Schulzeiten und in den Jahren danach ist immens groß! Es geht darum in allem: BESSER ZU SEIN ALS DER/DIE ANDEREN! <= Dieser Fakt war in meiner Klasse besonders stark ausgeprägt! Von Anfangs 35 Schülern/innen schafften es gerade mal 13 Schüler/innen die fünf Internatsschuljahre in einem Durchgang zu schaffen. Ich war einer davon … aber dennoch war ich immer irgendwie ´anders´ als die anderen in meiner Klasse. Dem alltäglichen Konkurrenzkampf meiner Klassenkollegen/innen wollte ich mich nicht unterwerfen und somit fand ich meine Freizeitfreunde/innen meist in anderen Schulklassen … ein/zwei Jahrgänge höher und tiefer.

Diese fünf Jahre haben ein Wirtschafts- und Geschäftsmannwissen in mein Gehirn hineinbetoniert … wie dies wohl der Zweck eines solchen Internats ist. Es geht darum im Erwachsenenleben Führungspostitionen in der Wirtschaft einzunehmen: Firmen zu gründen, Firmen zu retten, Firmen zu maximalem Erfolg zu führen, Konzepte schreiben, Reden halten, usw. usw. usw.
Von Natur aus bin ich kein Geschäftsmann! Aber jetzt habe ich nunmal all dieses Wissen in mir drin! Habe mich Jahre lang gewehrt dieses Wissen bewußt anzuwenden … da mit dieser Wissensanwendung eine enorme Verantwortung miteinhergeht … und ich weigerte mich ganz einfach diese Verantwortung auf mich zu nehmen! Viel zu sehr war ich an den Schönen, Lustigen und im Grunde genommen ´sorglosen´ Dingen im Leben interessiert!

Viele meiner Schulkollegen/innen können in ihrem jungen Alter bereits große Erfolge verbuchen: Hoteldirektor, Harley Davidson Vertretung, Übernahme der elterlichen Firmen, … im Grunde genommen auf der ganzen Welt in Führungspositionen von größeren und kleineren Firmen, präsent. <= so wie es von der Schulausbildung vorgesehen ist!

und Jetzt bin ich dran!

Ich bin der Meinung daß die Kunstwelt in Berlin jemanden wie mich braucht: Jemanden welcher vom Herzen her Vollblutkünstler ist und vom Kopf her Wirtschaftsprofi!

Dies alles bedeutet vor allem eines für mich: ganz ganz gaaaanz viel Arbeit!
Für andere Firmen war ich nie bereit mein Wissen im Kopf zu verschenken … aber mit meinen Gemälden in Öl auf Leinwand ist dies anders! Jetzt bin bereit … und nach zwei Jahren Nüchternheit im Kopf auch in der Lage … all meine Trümpfe auszuspielen!

<= dieser Text ist in Worte gefasst wie ich diese in einem Gespräch mit einem/r vertrauten Schulkollegen/in verwenden würde. Wohlwissend verstanden zu werden. Aber da ich nun mal regelmäßig meine Gedanken veröffentliche … gibt es auch diesen Text öffentlich …

23rd aug: an meine Kieznachbarn: wegen Bauhaus und so^^*

also im Herbst 2017 stand auf dem Schild noch "wegen Umbau bis Frühjahr 2018 geschlossen". Anfang 2018 haben sie das Schild geändert auf "wegen Umbau bis Herbst 2018 geschlossen". … und heute gehe ich wieder mal vorbei und da steht nun "wegen Umbau bis Ende 2018 geschlossen". <= ich glaube ja ganz stark, dass das nix mehr wird mit unserem Bauhaus hier im Kiez! Da ist irgendwas schiefgelaufen! … dabei war es echt praktisch nen kleinen Bauhaus hier in der Nähe zu haben … :(

23rd aug: ^^ Lebensweisheiten ^^

Einige meiner Lebensweisheiten habe ich hier in Berlin gelehrt bekommen. Der wunderbare Rosa von Praunheim hat so einige sehr wertvolle Gespräche mit mir geführt. Wofür ich ihm ewig dankbar sein werde! <3
Vor einigen Jahren vermittelte er mir, daß jeder Mensch Gutes&Schlechtes in seiner Kindheit, Jugend und Erwachsenenalter erlebt. Es geht lediglich darum es sehen zu wollen! Genau hinzusehen!
Diese Weisheit hat mich in den vergangenen Jahren immer wieder dazu motiviert auf ´Mein Leben´ genauer hinzusehen! Einiges habe ich hier als Posts auf Facebook veröffentlicht. In Worten Szenen aus seinem eigenen Leben zu veröffentlichen lässt einen manchmal nackt fühlen ...

Danke Rosa <3

24th aug: ^^ Kiezklatsch ^^

also das Rätsel um das Nachfolgegeschäft des ehemaligen Lenz, Babylon, LIEBLINGSBAR und KAFFEE ist gelöst: ein Fitnessgeschäft ist jetzt drin! :) <3 … ob es um Fitnessgeräte/zubehör oder ne Art Fitnessstudio geht … habe ich noch nicht herausgefunden* … aaaber für mich steht schon mal fest: meine neuen Nachbarn sehen rischtisch sportlich attraktiv aus* :) :* <3

25th aug: Zwei !!! Fernsehkanäle! und eine!!! Musiksendung! PRO MONAT!!! <= so sah die Realität zu meiner Kindheit aus^^ :)

Meine Güte war ich froh als MTV geboren wurde! :) <3

R.I.P. Dieter Thomas Heck … natürlich habe ich immer EINEN MONAT LANG!!! auf deine nächste Musiksendung gewartet! <3

Danke sehr! <3

25th aug: was die Touristen immer so alles vor meinem Balkon quatschen:

sie feststellend so zu ihm: "hier sind überall Regenbogen!"
er voller Überzeugung zu ihr: "Peace and Happiness!"
sie belehrend zurück: "ne! schwul! oder!?"

hahaha :)

26th aug: jede/r ist herzlichst eingeladen: heute Nachmittag 15 - 19 Uhr bei meinem Offenen Atelier Spätsommerausgabe* ... bin heute gut drauf! :) denke es wird ein schöner Nachmittag* Bis später* freue mich auf euch* :* <3

26th aug: ^^ ausgelöscht ^^

Beinahe jede optische Erinnerung in meiner Wohnung an mein Leben von vor ein paar Jahren ist quasi ausgelöscht!

An einem Tag wie diesem ... an welchem meine Wohnung besonders aufgeräumt ist ... fällt mir dies sehr stark auf: Die braunen Wände sind weg! Der weisse, farbverschmierte Boden ist weg! Beinahe alle Schränke sind weg! ... und erstmals steht ein gewöhnlicher Tisch hier in der Wohnung! ... und das große Graffiti an der Wand kommt im Frühjahr 2019 auch noch weg! Das Graffiti ließ ich lediglich so lange hier, weil es Isa Genzken so gut gefiel als sie bei mir zu Besuch war ...

Früher bin ich in eine andere Stadt gezogen um mein Leben komplett zu ändern … Paris, Wien, Köln, … aber ich konnte doch nicht jetzt auch noch aus Berlin fliehen!

Meine Komplettveränderung mußte diesmal hier passieren! ... ein paar Kleinigkeiten noch ... die Tagesdecke, die Couch, das Graffiti, ... und dann ist mein ´altes´ Leben quasi ausgelöscht!

Ein neues Leben hat sich schon weitgehens in mir breitgemacht ...

<3

meinen Gästen zum heutigen Offenen Atelier wird dies bestimmt auffallen ... :) :* <3

bis gleich*

26th aug: Danke sehr für einen wundervollen Nachmittag mit liebevollen Menschen* <3 und an Mona Lisa von Allenstein ein besonderes Danke! für dieses spontane sensationelle Fotoshooting* <3

27th aug: 15 Jahre Folsom Berlin … mit einem Kommentar dazu von mir auf blu online* <3

27th aug: Ein Teil meines Herzens wird immer der Fetischwelt in Berlin gehören: schön! wild! echt! liebevoll! … und modetechnisch oftmals weit seiner Zeit voraus (Rubberbühnenoutfits für die Shows von Lady Gaga, Scissor Sisters, … wurden in Berlin kreiert).
Einen eigenen Kunststand bei den ersten Folsoms in Berlin gehabt zu haben gehört zu meinen besonderen Highlights^^ Zu dieser Zeit schrieb der regierende Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit regelmäßig das Grußwort für das Folsom Event! Es war eine besondere Zeit und Folsom Berlin ist es heute noch! <3

<3 Happy Birthday 15 Jahre Folsom Berlin <3

28th aug: OOOOH ^^ jetzt ist mir gerade eingefallen was mir noch fehlt um noch glücklicher zu sein: WINTERSPECK ^^ =D <= ab heute gibt´s die doppelte Portion Essen! … und extra Butter! Spaghetti Nachschub so und so! einmal die Woche Schweinsbraten (die Originalgewürze aus Bayern habe ich schon hier)! dreifach Sahne in jede Sauce! extra großes Stück Kuchen jeden Nachmittag! und mal schauen was mir sonst noch so einfällt um zuzunehmen! :) :* <3 freue mich schon* :)

28th aug: Die Tarotkartenvorhersage für Steinbock September steht auch schon fest: also wir sollen auf keinen Fall unsere Energie in Arbeit verschleudern, da wir zur Zeit richtig gut drauf sind, sollen wir uns auf unsere zwischenmenschlichen Beziehungen konzentrieren ... da wir jetzt die Möglichkeit haben diese auf eine nächst höhere Ebene zu bringen! <= na, das klingt doch gut! :) :* <3

29th aug: ^^ verflixte Malblockade ^^

okokok … ich geb´s ja zu! … es ist ja auch mittlerweile offensichtlich: Ich habe zur Zeit eine verflixte Malblockade!

Das kann schon mal passieren und passiert bestimmt jedem Maler mal ...

Diese Malblockade äussert sich dadurch, daß ich unzählige Argumente finde um nicht zu malen!

Es ist jetzt das 7. Jahr meiner Malerei in Öl auf Leinwand! <= kennt man ja auch aus Beziehungen usw. … das mit dem verflixten 7. Jahr und so ...

Um diese Malblockade zu lösen versuche ich unterschiedlichste Dinge, wie z.B.: mein Leben/ Wohnung/ usw. aufzuräumen! … und jetzt geht´s gleich zum Zahnarzt … damit auch das erledigt ist ...

Ich habe meine Messlatte der Erwartungshaltung für neue Gemälde so hoch gelegt, daß ich das Gefühl habe diese Erwartungen eventuell nicht erfüllen zu können. Somit beginne ich zur Zeit gleich garnicht mit neuen Gemälden …

Aber ich will ja malen! … und jetzt ´räume ich noch ein bischen weiter auf´ und dann geht´s hoffentlich bald wieder mit der Malerei ...

^^VERFLIXTE MALBLOCKADE!^^

29th aug: eigentlich wollte ich ja keine vor meinem Balkon parkenden Autos mehr posten ... aaaaber ein Oldtimer Mercedes ist ein Oldtimer Mercedes* :) :* <3

29th aug: sehr eigenartig: kurz nachdem ich gepostet hatte, daß ich seit einiger Zeit eine Malblockade habe … da war sie verschwunden! <= erinnert mich irgendwie an meine Kindheit: da mußte ich auch zuerst "MAMA DAS KANN ICH NICHT!" schreien, damit es dann doch auf einmal klappte! … so gibt es jetzt erst mal gaaanz easy eine ^^ abstrakte Interpretation eines Fotos zweier Pfingstrosen ^^ <3

30th aug: Heute gibt es: Eine Interpretation eines Fotos eines Freundespaares (Boy and Girl) auf dem lesbisch schwulen Straßenfest* <3

... nach sooooo vielen Gesprächen dieses Jahr auf dem lesbisch schwulen Straßenfest weiß ich jetzt auch welche Art von Gemälden von mir am meisten gewünscht sind* <3 Dankeschön*

30th aug: very welcome to Berlin <3 Jermaine Jackson <3

31st aug: Danke sehr Mona Lisa von Allenstein! <3

Eines meiner geplanten Großprojekte für 2019 wird ein Katalog mit Gemälden sein. Dazu habe ich beschlossen nach vielen Jahren wieder Portraits zu fotografieren. (Vielleicht kennt noch jemand meine Fotoportraits von Rosa von Praunheim und vielen anderen.)

Menschen welche mich auf besondere Art begleiten, motivieren und inspirieren möchte ich sehr gerne Teil dieses Gemäldekataloges sein lassen.

Ich freue mich sehr, daß die wunderbare Mona Lisa von Allenstein den Anfang für diese neue Portraitserie macht* Danke sehr! <3

 

 

cars in front of my balcony 2018
filed under mix

 

I love those glamorous fabulous cars in front of my balcony <3

 

 

Early Works 2018
filed under mix

 

Early Works:


umgerechnet etwa 5000,- Euro habe ich im Alter von 15 Jahren mit dem Bemalen von Masken (hauptsächlich Schmuck) umgesetzt. Eigentlich ganz schön viel … wenn ich´s mir heute so überlege^^* … Meine Eltern hatten nicht die Möglichkeit um mir Taschengeld zu geben und somit mußte ich mir mein Taschengeld selbst erarbeiten …

Somit habe ich tatsächlich mit der Malerei mein erstes selbstverdientes, größeres Einkommen in meinem Leben erzielt^^* :) <3

Leider ist diese Maske welche ich für mich als Andenken an diese Zeit behalten hatte irgendwann mal zerbrochen …

habe sie eben wieder beim Wohnungsaufräumen gefunden …

 

^^ mit Acrylfarben in Modezeitschriften rumgeschmiert ^^ habe ich ... als ich mich in meinen Anfangsjahren (so ab 2003) in Berlin kreativ versuchte^^ :) <3

Bin gerade am Lageraufräumen ... und da findet man so alte Sachen* :)

 

 

Meine Mama und Mein Stiefvater zu Besuch in Berlin 2018
filed under mix

 

Meine Mama näht für mich <3


Danke sehr <3

 

 

CSD Berlin 2018
filed under mix

 

Vor 25 Jahren erlebte ich meinen ersten CSD und bestaunte von weit entfernt die großen, bunten, schillernden Wagen.

In den vergangenen Jahren "erarbeitete" ich mir eine Position bis hin auf die größten Wagen, die erste Reihe des CSD und sogar bis an den selben Tisch im VIP-Bereich mit dem damals regierenden Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit.

... und gestern war ich wieder ganz weit am Rande ... ganz weit aussen. mal unter einer schattigen Brücke ... mal unter Bäumen, aber immer mittendrin im ganz gewöhnlichen CSD Publikum: die vielen wundervollen feiernden Heteros, die unzähligen Flaschensammler, die Sicherheitsleute, ... ... ich fühlte mich dort sehr wohl und realisierte wieviel Arbeit dahinter steckt, wenn Menschen bei all diesen CSDs auf Wagen mitfahren … und besonders bei solch einer Hitze! Heute hatte ich frei und genoss es sehr. Ein junger Kerl lief mit einer Polaroidkamera umher und fotografierte CSDszenen. Dafür gab´s in seine Richtung ein "Daumen hoch!" von mir. Er fragte ob er von mir auch ein Polaroid machen durfte und schenkte es mir. Dieser Kerl erinnerte mich stark an mich selbst ... so wie ich früher war ...


 

 

some postings which I created on facebook 9th june - 22nd august 2018
filed under mix


stories mix posted on facebook

9th june: sodale, jetzt gibt es zum Nachsehen die etwa 600 Gemälde von 2011 - 2016 im Archiv auf meiner Website. 2017 habe ich versehentlich gelöscht und mache ich im Winter neu.

Info für Gemäldebesitzer welche ihr/e Gemälde auf der Website suchen: Da ich Gemälde erst beim Verkauf signiere, schätze ich in diesem Moment die Jahreszahl und somit kann es gut möglich sein, dass die Jahreszahl auf der Rückseite des Gemäldes nicht unbedingt mit dem tatsächlichen Entstehungsjahr übereinstimmt. Dann bitte einfach ein oder zwei Jahre vor- oder nachher im Archiv suchen. Sorry für die Umstände! und Danke sehr! <3

und ja die Website ist leider noch nicht handyfähig und Baustelle total. auch großes SORRY! dafür!

Ich arbeite an einer Verbesserung des Gemäldearchivs!

Bald sind es ja 800 Gemälde welche ich erzeugt habe, dann bin ich in der Produktionszahl auf derselben Ebene wie van Gogh*

9th june: <3 Der Motzstraßen Club <3

frisch gebadet mache ich mich gleich etwas hübsch =D und dann gehe ich heute wieder mal aus! … und zwar in den besten und größten schwulen Club Berlins: <3 Der Motzstraßen Club <3 welcher sich zwischen U-Nollendorfplatz und Martin-Luther-Straße befindet :)
An warmen Sommerabenden ist dies der beste Platz Berlins für mich! … und speziell Samstag abends! :*
Wie jeder Club hat auch der <3 Motzstraßen Club <3 sein ganz eigenes spezielles Publikum. … ein sehr angenehmes und vollkommen gemischtes Publikum. Es gibt im <3 Motzstraßen Club <3 die verschiedensten Bars in welche man einkehren kann, aaaaaber: an lauen, warmen Sommerabenden ´spielt hier die Musik auf der Straße´ <3

freue mich schon :) … und natürlich trifft man hier auch iiiiiimmmmmmer Leute welche man kennt =D :* <3

bis gleich im <3 Motzstraßen Club

10th june: … und weil´s gestern Nacht so schön war, hier ein kleiner Bericht über meinen Besuch im <3 Motzstraßen Club <3

Auf dem Weg zum <3 Motzstraßen Club <3 kam ich zuerst an der Sally Bowles Bar vorbei, welche nach der Filmfigur ´Sally Bowles´ aus Cabaret benannt ist. Der liebe Marco Klingberg winkte mich an den Tisch an welchem er mit Freunden saß, lud mich zu einer Cola ein (ja! ich trinke noch immer keinen Alkohol :) ) und wir führten ein bischen Nachbarschaftsgespräche. Wir wohnen beide schon viele Jahre hier und haben immer etwas auszutauschen ... was es Neues hier im Kiez gibt.

Dann ging ich weiter … da ich schon voller Erwartungen war, wie die Stimmung im <3 Motzstraßen Club <3 sein würde! Die Aussentemperatur um Mitternacht war perfekt! Richtig schön warm! Kurze Hose und T-Shirt waren genau richtig!
Wie viele andere auch holte ich mir im Späti namens ´Motzki´ ein Kaltgetränk (Club Mate Caribic). Normalerweise trifft man bereits schon dort bekannte Gesichter.

Beim <3 Motzstraßen Club <3 gibt es kein Schlangestehen, kein Eintrittsgeld zu bezahlen und es wird auch jeder reingelassen* :) <3
In solchen Sommernächten (samstags) befinden sich mehrere hundert Menschen auf der Motzstraße und natürlich auch einige in den Clubs. Aber die echte Action spielt sich (nach meiner Erfahrung nach) direkt auf der Motzstraße und natürlich auch in den Seitenstraßen ab!
Ein sehr attraktiver, athletischer Franzose (optisch so ne Art blonder ´Surfertyp´) saß vor dem Schaufenster der Bücherei ´Eisenherz´ und ich setzte mich dazu. Er verglich die Leute welche vor uns vorbeispazierten mit Models von einer GUCCI Modenschau :* , während ich voller Begeisterung erzählte, daß direkt gegenüber der Club ELEDORADO war in welchem Marlene Dietrich regelmäsig zum Tanzen ging. Ich schwärmte davon, dass sie vor etwa 100 Jahren genau hier war, wo wir jetzt waren. Er steckte sein Handy an Boxen in seinem Rucksack an und spielte mir französische Musik wie Serge Gainsbourg vor, während ich ihm über Christopher Isherwoods Buch ´Goodbye Berlin´ erzählte, welches als Vorlage für Cabaret diente. Dieses besonders schöne Gefühl, dass sich all dies was man im Film ´Cabaret´sieht genau hier abspielte wo wir gerade saßen … ergreift mich immer wieder!

Der großartige Wieland Speck kam zufällig vorbei und erzählte uns nochmals wie sie damals versteckt im ehemaligen Ostberlin die Filmaufnahmen für den Film ´Westler´ machten. <3

Die wilden Jahre in welchen ich nach den dunkelsten Ecken des <3 Motzstraßen Clubs <3 suchte sind schon lange vorbei. So ging ich dann lediglich noch auf eine Cola ins Tom´s um zu sehen was dort los ist und gegen drei Uhr machte ich mich auf den Nachhauseweg.

Es war schön! <3 sehr schön! <3 … wie so oft in lauen, warmen Sommernächten wenn die Straße des <3 Motzstraßen Clubs <3 zum Leben erwacht … :* <3

12th june: ´soll ich´ oder ´soll ich´ heute schon die ersten Tarotvideos für Steinbock im Juli ansehen!? … ich glaube ich soll! =D <3

13th june: das bin ich im Jahr 2018* ... und offensichtlich geht´s mir gut* :) <3

14th june: ^^ von Schluchsee, Baden-Wurttemberg nach Berlin ^^ … ich glaube meinen Vater freut es, daß ich diesen Weg gegangen bin* <3

14th june: Filmempfehlung des Tages (der Link auf arte . tv funktioniert schon jetzt*): "Geschwister - Siblings" von dem großartigen österreichischen Regisseur Markus Mörth ^^*

"Der künstlerisch hochbegabte 16-jährige Mikhail und seine zwei Jahre ältere Schwester Bebe leben in einem Waisenhaus auf dem Land in Moldawien. Die beiden haben …"

14th june: früher fand ich solche Menschen welche ^^Glücksfrequenzmelodien^^ hörten immer seeeeehr eigenartig, abstrakt und überhaupt seeeehr abgefahren! … und heute da ich soetwas selber höre ... bin ich froh, daß es diese Melodien auch in 8 Stunden Versionen gibt! =D <3

15th june: "und jetzt?" … <= es war wieder mal an der Zeit ein kleines Spruchgemälde in Öl auf Leinwand zu machen*

15th june: ... so! ... und eben meine Blogseite auch wieder auf den neuesten Stand gebracht* <3

... diese gibt´s mittlerweile ja auch schon seit über 10 Jahren* <3

16th june: Mein Fussball Wunsch Weltmeister ist: Ronaldo … *ähmm* natürlich PORTUGAL <3

17th june: … und manchmal … okokok öfters! *hahaha* =D … höre ich auch … so … Rex Gildo und so* :) :* <3 … war der nicht auch schwul oder so?

17th june: bin ich der einzige welcher jetzt schon das WM Spiel Costa Rica:Serbien schaut bevor es dann Deutschland:Mexiko gibt? :)

17th june: Neymar Jr. folge ich bereits schon bevor er nach Europa wechselte und natürlich schaue ich mir auch heute die ^^Neymar Jr. Show^^ an und freue mich schon seeeeehr :) <3

17th june: <3 WM Gemälde in Öl auf Leinwand <3

jede/r welche/r mich besser kennt, weiß natürlich genau, dass ich mir nicht einfach so ein WM Spiel nach dem anderen reinziehe!

Da ich wohl nie als Fotograf ganz nah an solche WM Spiele rankomme, muss ich mir etwas anderes einfallen lassen, wenn ich Fussballgemälde in Öl auf Leinwand gestallten möchte: Ich habe beschlossen aus dieser WM, für mich passende Gemäldevorlagen zu finden und diese auszuarbeiten ...

Habe diesen Plan schon viele Jahre in meinem Kopf und jetzt wird es Zeit diesen Plan Schritt für Schritt zu verwirklichen*

<3

18th june: kann garnicht verstehen weshalb dieses ABSOLUT BESTE BERLIN LIED von der australischen Band ´The Blow Waves´ aus dem Jahr 2010 nicht angenommen wird … nur knapp über 5000 Aufrufe :(

18th june: <3 LOVE <3

18th june: ich finde es gut, dass Deutschland gegen Mexico verloren hat ...

"Aktion - Reaktion" … wenn man sich öffentlich mit einem Staatsoberhaupt, welches meine queere Regenbogenfamilie auf den Straßen der Türkei mit Gummigeschossen und Tränengas niederschießen lässt, fotografieren lässt … und mit Worten, Taten und Geschenken öffentlich unterstützt … dann habe ich NULL AKZEPTANZ dafür!
Solchen Menschen … Fußballspielern ... kann und will ich keine Unterstützung leisten. Weil sich letztendlich jeder fußballerische Sieg der deutschen Mannschaft sich diese Erdoganunterstützer auch für sich verbuchen würden!
Deshalb: Besser verlieren! … und am besten noch in der Vorrunde rausfliegen!

"Aktion - Reaktion" … in diesem Fall kann man Politik nicht vom Sport trennen.

<= wollte lediglich meine Meinung dazu auch geäussert haben wissen.

19th june: suuupertoller Bericht über die Ausstellung "THE MERCY OF NOT KILLING" mit Videokunst und vieles mehr von Chenchenchen … jetzt neu auf ´Berlin China Art´ ^^*

19th june: <3 LIEBEN LEBEN <3 … ich mag es wie sich die deutsche Sprache oftmals selbst erklärt: LIEBEN bedeutet LEBEN <3

19th june: jetzt freue ich mich auf 8 Stunden Fußball WM :) <3 los geht´s mit Kolumbien:Japan

20th june: ... also diesen sexy AUDI vor meinem Balkon würde ich auch fahren wollen ^^ :) :* <3

20th june: gleich geht´s weiter mit der <3 RONALDO SHOW <3 … danach kommt Uruguay:Saudi Arabien und dann natürlich noch Iran:Spanien *ohlala* freue mich schon :) :* <3

20th june: mal eine etwas schwierigere Frage an meine lieben <3 Facebookfreunde/innen: Welches in Berlin hängende Gemälde ist euer absoluter Favorit?

20th june: Jetzt in diesem Moment dürfen FRAUEN IM IRAN zum ersten mal wieder zu einem Public Viewing in einem Stadion! … weil die iranische Mannschaft bis jetzt (zur Halbzeit) null Tore gegen Spanien zugelassen hat! Das Iranische Volk tanzt vor Freude! :) <3

… und für mich ist diese Fußball WM der beste Film welchen ich je in meinem Leben gesehen habe!

<3

21st june: <3 Russland ist ein schönes Land <3

mein bisheriges Resume zur Fußball WM in Russland: Diese Spiele machen vor allem eines klar: man darf Politik nicht mit den in einem Land lebenden Menschen verwechseln!

Bei diesen Spielen sieht man vor allem eines: Begeisterte Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern dieser Erde: Die Riesen aus Senegal, die Kämpfer aus Marokko, die feiernden Russen, die verzweifelten Titelverteidiger aus Deutschland, die Stars aus Portugal Spanien Brasilien und die allesgebenden Spieler aus Saudi Arabien, welche bei einer Niederlage eine Strafe (Geldabzug) in ihrem Heimatland zu erwarten haben.

Diese Fußball WM schafft Dinge, welche religiöse und politische Führer nicht im Stande sind zu schaffen, wie z.B.: dass sich Menschen im Iran auf der Straße zum Feiern treffen dürfen und Frauen Stadien besuchen dürfen!

Der Volkssport Fußball bringt vor allem die Freude am Leben … Liebe … bei Völkern zum Vorschein! Deshalb finde ich es mittlerweile richtig, daß diese Fußball WM in Russland stattfindet und die nächste im Jahr 2022 in Katar stattfinden wird.

Fußball verändert Menschen! … und unterm Strich zeigt sich hier die ganze Welt also große liebevolle Familie! <= und das gefällt mir! <3

21st june: … und heute gibt´s: Dänemark:Australien Frankreich:Peru Argentinien:Kroatien *freue mich schon* :) <3

21st june: die WM Stadienhymne ist eindeutig: The White Stripes ´Seven Nation Army´ <3 I LOVE IT^^ <3

21st june: Zwischenbilanz: bisher habe ich 325 Screenshots von der WM gemacht. Da werden es dann wohl so um die 1000 Screenshots bis zum Ende der WM werden. Also: Eine gute Grundlage für mich um einige gute Vorlagen für Fußballgemälde in Öl auf Leinwand herauszuarbeiten … freue mich schon :) <3

22nd june: ^^ Fußballspiel Hetero:Schwul ^^

ich habe mir erlaubt mir mal ein paar Gedanken darüber zu machen, weshalb soviele Schwule eine Abneigung gegen Fußball haben und genauso die Fußballwelt gegenüber Schwulen großteils abgeneigt ist: Eine der möglichen Ursachen sehe ich bereits in Kindheits-/Jugendjahren: Schwule sind oftmals bereits in jungen Jahren ´anders´. In diesen Jahren will sich jeder als der Stärkere präsentieren. Bei Mannschaftssportarten bei welchen das direkte Aufeinanderprallen von körperlicher Stärke stattfindet, haben Schwule oftmals das Nachsehen. Werden nicht in Mannschaften gewählt, ignoriert und/oder während dem Spiel (eventuell auch gewaltsam) ´überrannt´. Kurz: bei solchen Spielen werden die Aussenseiter ausgemacht!

Somit geht der Führungstreffer zu Jugendjahren an die Heteros: 1:0

Mittlerweile sind wir erwachsen und sollten uns von negativen Kindheits-/Jugenderfahrungen befreien! (Hetero)Fußballspieler realisieren als bald, daß sie die gestylte Frisuren, Designeroutfits, Werbevideodrehs, usw. nicht ohne die queere Welt bekommen! (Ein Tor für uns!) Von meinem Empfinden her, haben erwachsene Fußballer generell überhaupt nichts gegen Schwule! Schwule hingegen sind offensichtlich nachtragend und verzeihen/vergessen nicht so schnell was ´früher´ alles passierte.

Somit weiterer Zwischenstand: 2:1 für die Heteros!

Die oftmalige Abneigung von Schwulen gegenüber dem Fußball wird diesem Spiel nicht gerecht! Profifußball ist eine Sportart welche äusserste körperliche Disziplin verlangt und sich vor einem Balletttänzer nicht zu verstecken braucht. Die Komplexität 11 Spieler zu koordinieren und in mehreren Spielzügen vorauszudenken … kommt einem Schachspiel nahe. Natürlich gib es auch noch den absoluten sozialen Punkt: Fußball verbindet Menschen und Völker! Etwas was vor allem auch von Schwulen normalerweise unterstützt wird.

Tor für die Heteros. Somit Pausenspielstand 3:1

Mittlerweile gibt es schwule Fußballteams, den offen geouteten ehemaligen deutschen Nationalspieler Thomas Hitzlsperger (Tor für uns!), und wohl einige weitere schwule Fußballprofispieler würden sich auch gerne outen! Dazu benötigen diese aber auch unsere queere Unterstützung!
Es ist an der Zeit, daß die Schwulen auf den Fußballer einen weiteren Schritt zugehen, sich mehr für ihn und seinen Sport interessieren und auch unterstützen! Eine Torchance für uns! … und somit würde einem baldigen Spielstand von 3:3 nichts mehr im Wege stehen … <3

22nd june: hab ne neue Frisur :) ... im Grunde genommen ist es dieser natürlich gewachsene Seitenscheitel, welchen mir meine Mama als Kind regelmäßig mit ihrer Spucke festgeklebt hat und gegen welchen ich mich nach meiner Kindheit jahrzehntelang versucht habe zu wehren. ich glaube ich lasse diesen jetzt ... =D :* <3

23rd june: <3 Tschüss Facebook! … und DANKE! <3

Facebook neigt sich dem Ende und dies haben mittlerweile auch die Nutzer in der letzten Reihe gemerkt!

Es ist mir ein vertrautes Gefühl, wenn sich eine Internetplattform dem Ende neigt. Hatte ich doch zu ´MySpace-Zeiten´ eines der größten Profile in Deutschland. Etwa 50 000 Verlinkungen waren es zu Zeiten als ich noch mit Maske bekannt war. Und auf einmal war MySpace weg!

Schon damals erkannte ich, dass es bei eigenen Internetprofilen nicht nur um hohe Zahlen gehen kann. Ich beschloss Facebook für das zu nutzen … für was es sich bestens eignete: dem Schreiben! Ich habe über so ungefähr alles geschrieben: ´Mein erstes graues Haar´, ´Meine wilden Nachbarn´, ´Meine Fantasien als Maler´, u.v.m.
Wohlwissend, dass auch Facebook einen Anfang und ein Ende haben wird, habe ich diese Texte für mich und natürlich für <3 EUCH <3 geschrieben … aber nie für Facebook.
Meine Texte verschwinden in keinen ´Schwarzen Löchern des Internets´, sondern ich habe diese alle gesammelt und gespeichert.

Die Stärke von Instagram sind Minivideos! D A S ist es was viele Menschen die kommenden Jahre wollen! Ich komme mit Instagram gut klar, da ich auch die Bildsprache verstehe … und mit meinen Fotos und natürlich auch Gemälden ... sehr gut damit als Kommunikationsmittel zu recht komme.
Auch ich ziehe mit der Karawane weiter und somit heißt es ab nun <3 Tschüss & DANKE Facebook! … Hallo Instagram! <3

Bedanken möchte ich mich bei allen Facebookfreunden und vor allem allen Lesern meiner Texte, Kurzgeschichten & Gedichte! Es war mir eine Freude :) :* <3

Ich werde nicht sofort von Facebook weg sein, aber wohl sehr bald! Danke sehr! <3 I LOVE YOU <3

7th july: (Maison Margiela) one of THE BEST Fashion Shows I´ve eeeeever seen! obviously inspired by sculptures of <3 ISA GENZKEN <3 This is ART! This is MODERN ART! THIS IS 21st CENTURY ART & FASHION! LOOOVE IT! <3

18th july: <3 für EUCH <3 … natürlich habe ich euch nicht vergessen! … ich brauche lediglich mal ne Internet- und Social Media Pause! <= was soviel bedeutet wie: dass ich meine interactiven Tätigkeiten zur Zeit fast vollkommen runtergefahren habe. aaaaAAAABER: Diese Blumen sind für euch* :* <3

23rd july: für die Ungeduldigen :* <3 hier schnell ein paar Zahlen zu meinem Stand am lesbisch schwulen Straßenfest Berlin:

* etwa 110 Gemälde verkauft (70 am Samstag, 40 am Sonntag)
* etwa 60 % haben Frauen bei mir eingekauft und 40 % Männer.
* auslandsmäsisch gingen die meisten Gemälde nach Los Angeles und San Francisco.
* sehr viele (geschätzt etwa 40) nationale und internationale Künstler, Kuratoren und andere aus der Kunstszene lobten meine Gemälde als aussergewöhnlich gut. <= was mich natürlich besonders gefreut hat! Danke sehr* <3

aber das aller aller aaaaalllllerschönste ist natürlich, daß ich hier an zwei Tagen gaaaanz viele liebe Menschen und Freunde treffe welche ich seit Jahren kenne* <3 … und natürlich sehe ich generell ALLE lesbisch schwulen Straßenfestbesucher als meine Familie und Freunde an und es gibt kaum Schöneres für mich als diese wundervollen Menschen mit meiner bezahlbaren Kunst glücklich zu sehen! Danke sehr! <3

und nachdem ich in den vergangenen Tagen etwa 36 !!! Stunden gearbeitet habe (20 am Samstag und 16 heute) bin ich jetzt vollkommen geschafft und falle jetzt sofort um ins Bett!

DANKE AN ALLE! I LOVE YOU <3

das tolle Foto ist vom wundervollen Juergen Haussecker fotografiert* Danke sehr dafür* <3

24th july: ... nachdem heute meine Stimme wieder zurückgekehrt ist, ... und meine Blasen an den Füßen langsam verheilen (*DAMN* war ne gaaanz doofe Idee am ersten Tag 20 Stunden lang in (zugegebenermaßen sehr schicken :) ) Lederschuhen rumzulaufen! *hmmmpf*)
… und der Schmerz in meinen Muskeln nachlässt … (ohja! 400 Gemälde schleppen ist besser als jedes Fitnessstudio =D )
... und ich natürlich über aaaallllles suuuuperglücklich bin ...

... möchte ich mich heute bei allen bedanken, welche es ermöglichten, daß dieses Wochenende ... mit 110 verkauften Gemälden ... es zum erfolgreichsten Ereignis machten, welches ich bisher als Maler erleben durfte!

DANKE SEHR! <3

I love you* <3

25th july: HEUTE 21 UHR: Klassikkonzert "Schönheit gegen Gewalt" im ´Gewaltzentrum´ von Schöneberg … Fuggerstraße/Ecke Eisenacher Str.
Kommt aaaaallle vorbei! In diesem kurzen Videoschnitt sieht man die Generalprobe … und HEUTE 21 UHR gibt es das Konzert in voller Größe … mit eleganten Musikeroutfits und tollem Sound^^

bis später* <3

26th july: ^^ SUPERLUXUSALARM ^^ Frage des Tages: Was/wer kommt da ( ... in die ehemaligen Räumlichkeiten von Lenz, Babylon, Lieblingsbar, … ) jetzt wohl rein?

also ich weiß es noch nicht, aber dieses permanente Gitter (kein Rollgitter!) sieht ja schon seeeeehr ungewöhnlich aus …

Was/wer mag da wohl reinkommen? Vorschläge irgendjemand?

29th july: vor 25 Jahren erlebte ich meinen ersten CSD und bestaunte von weit entfernt die großen, bunten, schillernden Wagen.

in den vergangenen Jahren "erarbeitete" ich mir eine Position bis hin auf die größten Wagen, die erste Reihe des CSD und sogar bis an den selben Tisch im VIP-Bereich mit dem damals regierenden Berliner Bürgermeister Klaus Wowereit.

und gestern war ich wieder ganz weit am Rande ... ganz weit aussen. mal unter einer schattigen Brücke ... mal unter Bäumen, aber immer mittendrin im ganz gewöhnlichen CSD Publikum: die vielen wundervollen feiernden Heteros, die unzähligen Flaschensammler, die Sicherheitsleute, ... ... ich fühlte mich dort sehr wohl und realisierte wieviel Arbeit dahinter steckt, wenn Menschen bei all diesen CSDs auf Wagen mitfahren … und besonders bei solch einer Hitze! Heute hatte ich frei und genoss es sehr. Ein junger Kerl lief mit einer Polaroidkamera umher und fotografierte CSDszenen. Dafür gab´s in seine Richtung ein "Daumen hoch!" von mir. Er fragte ob er von mir auch ein Polaroid machen durfte und schenkte es mir. Dieser Kerl erinnerte mich stark an mich selbst ... so wie ich früher war ...

2nd aug: ^^ Patrick Bartsch´s Offenes Atelier Sommerausgabe ^^ 26. Aug. 2018 <= nur schon mal bitte so zum Vormerken. Weiteres "wie und was?" muß ich mir noch überlegen, aber das Datum steht jedenfalls schon mal fest* … und am meisten beschäftigt mich natürlich schon jetzt die Frage welche Torte ich da backen soll: Joghurttorte, Käsesahne, Donauwelle, Bienenstich, … :* <3

3rd aug: R.I.P. Zombie Boy :(

3rd aug: also eeeeigentlich wollte ich ja keine vor meinem Balkon parkenden Autos mehr posten* ... aaaaber wie pflegte auch schon Brian so gerne zu sagen, wenn er es sich wieder mal anders überlegte: "I´ve changed my minds!" :) :* <3 Rolls Royce bleibt Rolls Royce :* <3

5th aug: umgerechnet etwa 5000,- Euro habe ich im Alter von 15 Jahren mit dem Bemalen von Masken (hauptsächlich Schmuck) umgesetzt. Eigentlich ganz schön viel … wenn ich´s mir heute so überlege^^* … Meine Eltern hatten nicht die Möglichkeit um mir Taschengeld zu geben und somit mußte ich mir mein Taschengeld selbst erarbeiten …

Somit habe ich tatsächlich mit der Malerei mein erstes selbstverdientes, größeres Einkommen in meinem Leben erzielt^^* :) <3

Leider ist diese Maske welche ich für mich als Andenken an diese Zeit behalten hatte irgendwann mal zerbrochen …

habe sie eben wieder beim Wohnungsaufräumen gefunden … <3

5th aug: "Rennbahn Hoppegarten" Wer kommt mit mir mit? <3

Nächsten Sonntag GROOOOOOßES SPEKTAKEL ^^ :) … also ich war noch nie auf ner Pferderennbahn und möchte dies aber ändern! Immerhin sind atemberaubende Pferdedarstellungen standard in der Malerei* … also warum nicht die Tatsache nutzen, daß sich Deutschlands führende Pferderennbahn in Berlin befindet, mit der S4 einfach zu erreichen ist und die billigen Plätze :) … die Sattelplätze … unten … direkt an der Rennbahn … für 18 Euro absolut erschwinglich sind (quasi Kinopreise*). Dazu gibt es kommenden Sonntag als glamouröse Draufgabe vier Pferde aus Godolphin, das Rennsport-Imperium von Scheich Mohammed al Maktoum aus Dubai.

Also wer kommt mit?
Entweder: Abfahrt bei mir vom Atelier um 11 Uhr oder wir treffen uns dort direkt auf dem Sattelplatz*

freue mich schon seeeeeehr* :) <3

6th aug: hahaha =D … hat tatsächlich 14 Jahre gedauert bis ich es für notwendig empfand mir einen echten … so rischtisch professionellen Esstisch … in meiner Kleiststraßenwohnung zuzulegen^^* :) <3 … aaaaaber jetzt ist er da! *JUHUUUU* … und in Zukunft werden meine Essenseinladungsgäste an einem richtigen Tisch essen können* :* <3

Bis auf gaaaanz bald* <3

7th aug: das war mein Arbeitsplatz in Wien von 1995 - 1998* … und wenn ich jetzt so zurückblicke, dann war das dort ja schon sehr schick^^ <3 Pavarotti, Spice Girls, Harald Juhnke, usw. hatte ich dort getroffen*

In Wien weiß man wie Glamour gemacht wird^^ <3

8th aug: Frage des Tages^^: Darf man sich selbst rote Rosen schenken? :) <3

Like für ´Nein´
Herz für ´Ja´
Lachen für ´mir doch egal´ =D

8th aug: da ist noch ne Frage an meine lieben fb Freunde welche ich gerne stellen möchte: bei Rossmann habe ich gesehen: Tassen mit Fotomotiven bedrucken lassen kostet 5,90. Da ich mittlerweile selber sehr gerne Kaffee trinke, möchte ich gerne ein paar Tassen mit meinen Gemäldemotiven bedrucken lassen und dann für 10 Kröten anbieten (ich denke das ist ok, oder?). und jetzt stehe ich vor der Frage welche Gemäldemotive ich auswählen soll? Hat jemand bitte einen Vorschlag, welche Gemäldemotive ich auswählen soll? auf jeden Fall wird es die Kaffeetasse mit der ´Queen im Auto´ geben … und welche Motive soll ich bitte noch auswählen? Danke schon mal <3

9th aug: ^^ mit Acrylfarben in Modezeitschriften rumgeschmiert ^^ habe ich ... als ich mich in meinen Anfangsjahren (so ab 2003) in Berlin kreativ versuchte^^ :) <3

Bin gerade am Lageraufräumen ... und da findet man so alte Sachen* :) <3

9th aug: Patrick Bartsch´s Innere Monologe:

"Du darfst das nicht!" gab´s in meiner Erziehung nicht! Dieser Umstand führte dazu, daß ich oftmals sehr freie und sehr extreme Lebensabschnittswege wählte. So extrem, daß mein Lebensweg bisher, im Grunde genommen, ein sehr einsamer Weg war! Durch nichts wollte ich mich in meiner grenzenlosen Freiheit einschränken lassen: keine klassischen Partnerschaften, keine intensiveren Freundschaften … Die einzige Grenze welche ich akzeptierte war das Gesetz des Staates in welchem ich lebte. Meine Eltern sagten zwar nie "Du darfst das nicht!", aber sie wiesen darauf hin, daß ich bei einem Gesetzesverstoß im Gefängnis landen würde! <= Dies wirkte bei mir, denn ein Gefangener wollte ich nie sein!

Heute habe ich in den hintersten Ecken meines Ateliers aufgeräumt: All dieses "Zeug" welches sich in meinen kreativen Jahren in Berlin zusammengesammelt hatte. Teilweise komplett verstaubt! Lediglich Erinnerungen an energiegeladene Jahre in welchen wilde Performances und das Bearbeiten eigener Fotografien … im Mittelpunkt meines Lebens standen. Dafür gab´s damals meistens kein Geld. Ich tat dies aus purer Lebensfreude und Leidenschaft an der Freiheit meines kreativen Schaffens. <= Dies war der Weg welcher mich dahin führte irgendwann ein Maler zu werden.

Den Verkauf von 110 meiner Gemälde in Öl auf Leinwand beim lesbisch schwulen Straßenfest sehe ich als Durchbruch für mich als Maler an. Damit verdiene ich nun Geld! Habe Spaß an dieser Arbeit welche irgendwie alles verbindet was ich in Berlin in den vergangen 15 Jahren erlebt und gelernt habe.
Ein gewisses Gefühl der Ruhe macht sich in mir breit. Ich bin angekommen! Das Freie und Extreme wird es nur noch in meinen Gemälden geben.
Die letzten kreativen Erinnerungsstücke sind jetzt fertig verpackt und bereit in den Keller zu wandern.

"Du darfst das nicht!" hat sich in 44 Lebensjahren abgenutzt ...

10th aug: ^^ Pferderennbahnticket bestellt! ^^ … bin schon seeehr gespannt auf mein erstes Pferderennen! Da ich vom Dorf komme (Schluchsee im Hochschwarzwald) sind mir Pferde ja durchwegs vertraut, allerdings hatte ich als Kind vor Pferden die größte Angst* Frösche und Heuschrecken waren eher mein Ding, aber diese GROOOßEN Pferde … da hatte ich echt Respekt vor und machte meist einen großen Bogen um sie herum^^* … und jetzt sind es ausgerechnet Pferde … genau genommen RENNPFERDE für welche ich mich beginne zu interessieren! Freue mich schon sehr auf den "Longines Großer Preis von Berlin" auf der Rennbahn Hoppegarten diesen Sonntag! Ich bin mir sicher, daß es spektakulär wird! :) <3

12th aug: Hoppegarten ich komme! :) :* <3 bis gleich*

13th aug: hab offensichtlich ein neues Hobby und ein neues Sujet für meine Malerei gefunden!^^*

I <3 HOPPEGARTEN

13th aug: bin noch immer vollkommen von den Eindrücken meines allerersten Pferderennens überwältigt! Mit etwa 15 000 Besuchern das Saisonhighlight von Hoppegarten miterleben zu dürfen war für mich etwas ganz Besonderes^^* <3

13th aug: also Hoppegarten sieht mich wieder! ... und im Winter plane ich ein paar Gemälde mit Pferden zu schaffen! ^^* freue mich schon* <3

14th aug: okokok ... und HIER der Star vom Pferderennen am Sonntag in Hoppegarten: Dubai´s Scheich Mohammed Al Maktoum´s Gewinnerpferd "Best Solution" <3

Es ist ein schönes Foto von einem wunderschönen Rennpferd geworden und natürlich plane ich es in Öl auf Leinwand zu malen ... und wer weiß ... vielleicht wird das Gemälde dann ja irgendwann mal in Dubai hängen* :)

14th aug: ^^ 2 meter x 1,50 meter ^^ mein allererstes Pferdegemälde wird GROß ^^ … habe eben entschieden, daß das Portrait des Pferdes "Best Solution" von Dubai´s Scheich Mohammed Al Maktoum ein GROßFORMATGEMÄLDE in Öl auf Leinwand wird^^* freue mich schon* :) <3

15th aug: ^^ Patrick Bartsch´s allererste Häferlkollektion ^^

Als Zeichen an die Liebe für meine Mutter(sprache) … welche eine geborene Kärtnerin ist … habe ich beschlossen meine Kaffeetassenkollektionen "Häferlkollektion" zu nennen* :) <3

all jene welche mich besser kennen, wissen über meinen stark ausgeprägten österreichischen Akzent. Auch wenn ich in Freiburg im Breisgau geboren bin … bleibt meine Muttersprache ´österreichisch´ :) <3 … und für meine Mutter wird ein ´Kaffeepot´ immer ein ´Häferl´ bleiben* :) <3

bin ja selbst schon seeeeehr freudig gespannt!^^* … und in fünf Tagen ist es dann soweit: Da wird meine allererste "Patrick Bartsch Häferlkollektion" präsentiert! Sechs Gemäldemotive auf jeweils nur drei Häferl* … freue mich schon :) <3

15th aug: … eeeeigentlich wollte ich keine vor meine Balkon parkenden Autos mehr posten … aaaaber ein Rennwagen ist ein Rennwagen^^ =D *ähmm* was ist das denn für ein Rennwagen?

17th aug: ^^ Wer bin ich? ^^

irgendwann im Leben kommt der Zeitpunkt an welchem man es doch wissen will … wer man … blutsmäßig … eigentlich ist!

In meinem Fall weiß ich es nicht wirklich. Mein Großvater war ein französischer Soldat welcher in den Krieg gegen ´Hitler Deutschland´ gezogen war. <= das ist das einzige was ich über den Vater meines Vaters weiß.

Schluchsee liegt nahe der französischen Grenze. Meine Großmutter entstammt der großen Schwarzwälder Familie namens ´Herr´. Meine Ur-Großmutter war ´Miss Baden Württemberg´ und bekam dafür eine Singer Nähmaschine. <= dies passierte vor etwa ziemlich genau 100 Jahren.

Meine Großmutter war bestimmt sehr hübsch als junges Mädchen ...

Ein französischer Soldat welcher in den Krieg zog und im ´Feindesland´ einer Einheimischen näherkam… sich in sie vielleicht sogar verliebte! <= Letzteres eine reine Spekulation! Ebenso wie meine Gedanken über diesen französischen Soldaten: entstammte er einer Familie aus Paris … oder einer bäuerlichen Winzerfamilie … oder einer französischen Adelsfamilie … vielleicht waren seine Eltern Fischer in der Bretagne …

Diese Ungewissenheit über das eigene Sein ist manchmal voller Romantik, weil man sich jeden Stammbaum wünschen kann … aber in anderen Momenten ist es quälend … nicht zu wissen wer man ist!

So schaffe ich mir meine eigene … NEUE Realität! … und irgendwo in meinem Herzen bin ich dann doch auch … ein Franzose!

<3

19th aug: eigentlich wollte ich ja keine vor meinem Balkon parkenden Autos mehr posten … aaaaaber ein neuer mitternachtsblauer Jaguar Cabrio bleibt ein neuer mitternachtsblauer Jaguar Cabrio^^ :) :* <3

20th aug: ^^YIPPIEE YIPPIEEE YEAH YEAH^^ freue mich wie ein kleines Kind zu Weihnachten =D ... meine aller aller aaaalllererste ´Patrick Bartsch Häferlkollektion´ ist eingetroffen! :) <3 gibt auch nur drei Stück von jedem Häferl* :* <3 I´m in love* <3

20th aug: Menschen aus meiner Generation … welche mit original Gianni Versace Geschirr … schillernd in Zeitschriften und Schaufenstern … aufgewachsen sind … können verstehen wie glücklich es mich macht … jetzt auch meine allererste Kaffeetassenkollektion mit eigenen Gemäldemotiven zu Hause stehen zu haben! :) :* <3

Natürlich ist Gianni Versace einer meiner größten Vorbilder! … ich meine, wenn nicht er … wer dann!? :* <3 I LOVE GIANNI VERSACE <3 … und jetzt auch meine erste eigene Häferlkollektion* :) <3

21st aug: Mein Weg zum Vollzeitkünstler ...

… vor ziemlich genau zwei Jahren habe ich beschlossen auf Alkohol und sonstige chemische Spaßmittel in meinem Leben zu verzichten. Seither habe ich viel … sehr viel … VERDAMMT VIEL aufgeräumt!

Mit klaren Gedanken sehe ich auch mein Lebensziel klarer vor Augen: und zwar ganz einfach: als Vollzeitkünstler zu leben! <= also quasi dass all meine Rechnungen von meiner Kunst bezahlt werden!

Wie weit ich mittlerweile schon bin, davon kann man sich diesen Sonntag bei meinem Offenen Atelier Spätsommerausgabe überzeugen.

Nur kurz vorweggenommen: diesen Patrick Bartsch welchen manche vielleicht noch von vor ein paar Jahren in Erinnerung haben … dieser existiert nicht mehr! Der neue Patrick Bartsch ist anders! Komplett anders! und meiner Meinung nach: SO RICHTIG GUT! :) :* <3

Bis Sonntag* freue mich auf euch! :* <3

22th aug: Gemälde in Öl auf Leinwand kreieren ...

… nach all der Aufregung dieses Jahr mit:

* großer Ausstellung in der Galerie ´The Ballery´
* dem Berlin-trifft-China-Projekt ´berlinchinaart.com´
* dem Sensationsverkaufsstand (<= ja! für mich war´s ne Sensation :* <3 ) auf dem lesbisch-schwulen Straßenfest*
* dem suuupertollen Besuch auf der Pferderennbahn Hoppegarten^^
* und dann auch noch KAFFEETASSEN … *äähmmm* ´Häferl´ :) <3

… habe ich doch tatsächlich das eigentlich Wichtigste ganz vernachlässigt: und zwar das Kreieren neuer Gemälde in Öl auf Leinwand!

Aber das Jahr ist ja noch nicht vorbei und wenn alles nach Plan verläuft, dann gehören die Monate September bis Dezember 2018 vollkommen meiner Malerei! *freue mich schon* :) <3

22th aug: Frage des Tages ^^ weisser BMW mit goldenen Felgen ^^

Daumen hoch für ´superhässlich´

Herz für ´supergeil´

Lachen für ´mir doch egal´

=D :* <3

 

 

 

Meine Mama und Mein Papa zu Besuch in Berlin 2018
filed under mix

 

Meine Mama und Mein Papa zu Besuch in Berlin 2018


Danke sehr fürs Vorhangaufhängen! <3

 

 

PLS click HERE for mix-page 15
PLS click HERE for mix-page 14
PLS click HERE for mix-page 13
PLS click HERE for mix-page 12
PLS click HERE for mix-page 11
PLS click HERE for mix-page 10


 

zurueck
CSD-Pix